Konzeptstudie für ein europäisches 700°C-Kraftwerk mit ultra-überkritischen Dampfparametern zur Nutzung von niederkaloriger Braunkohle

Projektnummer 282

Das Forschungsprojekt befasst sich mit der Machbarkeit von Auslegung, Planung, Konstruktion und Betrieb eines 700°C-Kraftwerks für niederkalorige Braunkohle.

Wegen des sehr niedrigen Heizwertes können die Projektdaten von ähnlichen Konzepten wie Braunkohlekraftwerke mit optimierter Anlagentechnik und vorgeschalteter Trochnungsanlage (BoA-Plus) nicht übertragen werden. Der Trocknungsprozess für niederkalorige Braunkohle, die einen hohen Anteil an Feuchtigkeit besitzt, erfordert einen großen Energieaufwand, der den gesamten elektrischen Nettowirkungsgrad deutlich verringert. Deswegen ist für solche Brennstoffe die ausführliche Untersuchung des Trocknungsprozesses und dessen Integration in den Dampfkreislauf von entscheidender Bedeutung.

Auf europäischer Ebene war es bis heute nicht möglich, in ausreichendem Maße eine öffentliche Finanzierung für verschiedene FuE-Projekte im Bereich Braunkohle zu erhalten (mit Ausnahme des Projektes DRYCOAL), wie dies z. B. mit AD700 , COMTES700 , NRW Referenzkraftwerk usw. im Steinkohlebereich geschieht. Im Rahmen dieser Studie soll daher die inhaltliche Analyse mit einer Prüfung von Finanzierungmöglichkeiten verbunden werden.

Das Arbeitsprogramm enthält die folgenden Schwerpunkte:

  1. Analyse der aktuellen Erkenntnisse der FuE-Projekte mit Schwerpunkt in der 700°C-Technologie.
  2. Konzept und Design eines 700°C-Braunkohlekraftwerks unter den Gesichtspunkten
    - Balance of Plant,
    - Wirkungsgrad,
    - Erzeugungskosten und
    - Rahmenbedingungen.
  3. Brennstoffvorbereitungssysteme:
    Einführung der Braunkohletrocknung (z. B. Wärmetrocknungsanlage) und Integration in den Dampfkreislauf.
  4. Analyse der öffentlichen Finanzierungsmöglichkeiten zur Förderung dieser speziellen Technologien.
  5. Vergleich mit den Forschungsprioritäten der EU.

Die Studie wird unter der Leitung von Prof. Emmanouil Kakaras an der Technischen Universität Athen (Laboratory of Steam Boilers and Thermal Plants, Dept. of Mechanical Engineering) durchgeführt. Der Fachausschuss " Kraftwerkskonzepte und Projektentwicklung " begleitet die Untersuchungen, deren Ergebnisse im Herbst 2006 vorliegen werden.

Ansprechpartner

  • Dr. Herbert Urban
    Telefon: +49-(0)2 01-81 28-2 50
    Telefax: +49-(0)2 01-81 28-3 21
    E-Mail: herbert.urban@vgb.org

Projektergebnisse