Windenergie

Um die Vorgaben der Europäischen Union im Rahmen des Energie- und Klimapaketes bis zum Jahr 2020 erfüllen zu können, ist ein weiterer Ausbau zur Nutzung der Windenergie zwingend erforderlich.

Zur Optimierung der hierzu erforderlichen Maßnahmen tauschen Betreiber von Windenergieanlagen ihre Erfahrungen zu technischen und umweltrelevanten Themen auf Expertenebene innerhalb des VGB aus.

Neben den beiden strategisch sowie auch technisch orientierten Steuerungsgremien besteht die Arbeitsplattform aus vier weiteren permanent tätigen Arbeitsgruppen, die sich mit verschiedenen technischen, operativen und umweltrelevanten Aspekten befassen. Darüber hinaus können bei Bedarf weitere Gremien aktiviert werden. Derzeit wirken über 130 Fachexperten aktiv beim Erfahrungsaustausch in den Windenergiegremien des VGB mit.

Netzwerkgrafik Wind Energie (Quelle: VGB)

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild.

Derzeitige Themen und Aktivitäten

  • Erhöhung der Arbeitssicherheit
  • Optimierung der Lebenszykluskosten
  • Vertretung der Betreiberinteressen gegenüber dem Hersteller (Technisches Lobbying)
  • Konstituierung weiterer User Groups
  • Erstellung von weiterer VGB-Standards
    (Stehen den ordentlichen VGB Mitgliedern kostenlos zur Verfügung!)
  • Erstellung anonymisierter Datenbanken mit den wichtigsten technischen Kennzahlen von Windenergieanlagen
    (Stehen den ordentlichen VGB Mitgliedern kostenlos zur Verfügung!)

Unsere Mission

VGB PowerTech Ι Wind ist die erste Adresse für alle Betreiber von Windenergieanlagen zu technischen, umweltrelevanten sowie strategischen Aspekten und die Informationsdrehscheibe für die Windenergiebranche in Europa.

Unsere Ziele

  • Unterstützung unserer Mitglieder bei Betrieb, Instandhaltung und Anlagenoptimierung sowie bei technischen, umweltrelevanten und strategischen Herausforderungen
    • Laufende Verbesserungen der Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Anlagensicherheit von Windenergieanlagen
    • Förderung eines kostenoptimierten Lebensdauer- und Umweltmanagements
    • Entwicklung von Konzepten zur Verbesserung von Betrieb und Instandhaltung
    • Erstellung von praxisorientierten VGB-Standards unter Berücksichtigung von Betreibererfahrungen
    • Festlegung von betrieblichen Sicherheitsstandards
    • Erweiterung des Erfahrungsaustausches in Technik und Betrieb

  • Koordinierter Auftritt als vereinte Stimme der europäischen Windenergieanlagenbetreiber
    • Aufbereitung und Bereitstellung von Fakten zu Positionen und Empfehlungen
    • Einbringung von Positionen in europäischen und nationalen Regelsetzungen

  • Erstellung von technischen Standards
    • Erstellung von praxisorientierten VGB-Standards unter Berücksichtigung von Betreibererfahrungen
    • Mitgestaltung von internationalen technischen Standards

  • Initiierung und Koordination von nationalen und internationalen Forschungsprojekten
    • Aufbau und Austausch von Know-how
    • Kosteneinsparung durch gemeinsame Umsetzung von Forschungsergebnissen
    • Zugang zu internationalen Förderungen

  • Organisation von Veranstaltungen
    • Aktuelle Informationen zum Stand der Technik und zukünftiger Entwicklungen
    • Direkter Erfahrungsaustausch mit Experten

Ansprechpartner

Weitere Informationen

  • Windenergie | Gremienstruktur


    [Last update: 05-2017]