VGB-Fortbildungsveranstaltung Abfall und Gewässerschutz

09.04.2019 - 11.04.2019
In Kalender eintragen
Hotel ZUGBRÜCKE Grenzau
Brexbachstraße 11-17, 56203 Höhr-Grenzhausen
In Google Maps öffnen
1.500,00 €
Ticket online sichern
Seminar / Workshop

Zur VGB-Fortbildungsveranstaltung „Abfall und Gewässerschutz 2019“, die alle zwei Jahre durchgeführt wird, laden wir Sie herzlich in das Tagungshotel Zugbrücke Grenzau in Höhr-Grenzhausen ein.

Über den Besuch der Veranstaltung wird eine Bescheinigung ausgestellt, die gegenüber den Behörden als Fortbildungsnachweis dient. Die Fachkunde gemäß § 9 Abs. 2 Abfallbeauftragtenverordnung (AbfBeauftrV) kann durch Teilnahme an unserer Fortbildungsveranstaltung nachgewiesen werden.

Die Bescheinigung wird nur dann ausgestellt, wenn der Teilnehmer/ die Teilnehmerin während der gesamten Dauer der Fortbildungsveranstaltung anwesend war und an einer der angebotenen Gruppendiskussionen teilgenommen hat.

  • Programm
    >

    (Programmänderungen vorbehalten)

    Hier erhalten Sie einen Überblick über den Programmablauf

    Letzte Aktualisierung: 22. März 2019

    Dienstag, 9. April 2019
    ab 13:00 Imbiss
    14:30

    Begrüßung und Einführung

    • Ablauf der Fortbildungsveranstaltung
    Dr. Th. Eck, VGB PowerTech e.V., Essen, und N. Gerischer, UNIPER Kraftwerke GmbH, Vohburg
    14:45 Ölkabelsanierung durch Mikrobiologie
    • Vorstellung des Verfahrens
    • Unsere Projekte
    • Genehmigungsrechtliche Aspekte
    Frau M. Jäger, Mainova AG, Frankfurt; Dr. D. Städler und Dr. M. Torriani, TIBO, Comano/Schweiz
    15:30 Aktuelle Entwicklungen des Kreislaufwirtschaftsrechts
    • Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetztes
    • Weitere Umsetzung des EU-Legislativpaketes
    • Weitere Rechtssetzungsprojekte des Bundes
    • Aktuelle Rechtsprechung mit Bezug zum Anlagenrecht
    MinR Dr. F. Petersen, Leiter Referat WR II 2 „Recht der Kreislaufwirtschaft und des Ressourcenschutzes“ im BMU, Bonn
    16:15 Pause
    16:45 Aktuelle europäische und nationale Entwicklungen im Wasserrecht
    • Überprüfung der Wasserrahmenrichtlinie 2019
    • Aktueller Stand AwSV und TRwS 779
    • BREF-LCP – Umsetzung und Auswirkung im Wasserrecht
    Ass.jur. Th. Fritsch, BDEW, Berlin
    17:30 Diskussion über die Themen des Tages
    • Festlegung der Themen durch die Seminarteilnehmer für die Gruppendiskussion am 2. Tag
    Moderation: N. Gerischer, UNIPER Kraftwerke GmbH, Vohburg
    19:00 Gemeinsames Abendessen
    Mittwoch, 10. April 2019
    09:00 Die novellierte Gewerbeabfallverordnung: Praxisanforderungen aus juristischer Perspektive
    • Getrenntsammlungspflicht und Ausnahmen
    • Vorbehandlungspflicht und Anlagenanforderung,
    • Pflichtrestmülltonne und Kleinmengenregelung
    • Dokumentationspflichten
    RA V. Hoffmann, Rechtsanwälte Hoffmann Liebs Fritsch & Partner, Düsseldorf
    09:45 Windkraft als Motor zur Herstellung der Durchgängigkeit
    • Jagstunfall 2015 und Aktionsprogramm Jagst
    • Ersatz- und Ausgleichsmaßnahmen für Windpark
    • Vier Projekte zur Herstellung der Durchgängigkeit
    M. Käser, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
    10:30 Pause
    11:00 Aktuelles zum Entsorgungshandbuch
    • Aktuell überarbeite und geplante Kapitel
    • praktische Hinweise zur Umsetzung der novellierten Gewerbeabfallverordnung
    • Entsorgung von SF6 und SF6-haltigen Geräten
    K. Fetsch, envia, Mitteldeutsche Energie AG, Chemnitz
    11:45 Betreibererfahrungen bei der Umsetzung der 42. BImSchV
    • Betriebstagebuch
    • Sachverständigenprüfung
    • Biozideinsatz
    W. Hoffmann, RWE Power AG, Bergheim
    12:30 Mittagessen
    14:00 Schadstoffe und Sanierungsgrundsätze
    • Relevante Schadstoffparameter in baulichen und technischen Anlagen
    • Sanierungsgrundsätze (rechtliche Vorgaben, Minimierungsgebot, Stand der Technik etc.)
    • Praxisbeispiele Staub-/emissionsarme Verfahren
    O. Dünger, Competenza GmbH, Ratingen
    14:45 Erfassungsstelle für Abfälle in einem Öl- und Gaskraftwerk
    • feste Abfälle
    • Haftungsfragen (Betreiber, Auftragnehmer)
    • flüssige Abfälle
    N. Gerischer, Uniper GmbH, Vohburg
    15:30 Pause
    15:45 Gruppendiskussionen/Teamarbeit
    Themen werden vor Ort festgelegt
    (Sprecher wird in der Gruppe benannt)
    19:00 Abendessen
    Donnerstag, 11. April 2019
    09:00 Die Bewirtschaftungsziele in der wasserrechtlichen Vorhabenprüfung
    • Anforderungen an die Bestandserfassung und die Auswirkungsprognose
    • Prüfung des Verschlechterungsverbotes und des Verbesserungsgebotes
    • Folgen für die Durchführung des Verfahrens und die Antragsunterlagen
    RA G. Kreinberg, RWE Power AG, Essen
    09:45 Aus dem Leben eines Abfallbeauftragten
    • Die Geburt: Bestellung und Stellung im Betrieb
    • Das Lernen: Qualifikation, Fachkunde, Zuverlässigkeit
    • Die Arbeit: Beraten, Überwachen, Kontrollieren, Aufklären, Hinwirken, Mitwirken
    • Die Krisen: Ämterhäufung, Interessenkonflikte, Benachteiligungsverbot
    Dr. J. Brand, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe
    10:30 Pause
    11:00 Ergebnisse der Teamarbeit vom Vortag
    • Kurzberichte der Gruppendiskussion
    • Erfahrungsaustausch
    Diskussionsleitung: N. Gerischer, UNIPER Kraftwerke GmbH, Vohburg
    12:00 Meinungsaustausch zur Veranstaltung
    Dr. Th. Eck, VGB PowerTech e.V., Essen, und N. Gerischer, UNIPER Kraftwerke GmbH, Vohburg
    12:15 Gemeinsames Mittagessen
    13:00 Ende der Veranstaltung
  • Veranstaltungsort
    >