Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) trat im Oktober 2002 in Kraft. Mit der Zusammenführung zahlreicher Verordnungen und Vorschriften im Bereich Arbeitsmittel, Explosionsschutz und überwachungsbedürftige Anlagen in die BetrSichV wurde ein ganzheitliches Anlagen- und Betriebssicherheitsrecht im Bereich des Arbeitsschutzes geschaffen. Die BetrSichV wurde 2015 grundlegend überarbeitet.

Durch die BetrSichV wurde die durch die europäische Gesetzgebung eingeleitete Trennung zwischen Beschaffenheit und Betrieb auch national vollzogen. Das gefährdungsbezogene Schutzkonzept der BetrSichV unterscheidet sich damit wesentlich von den bisherigen und zurückgezogenen amtlichen Vorschriften (z.B. Dampfkesselverordnung, Druckbehälterverordnung) und Technischen Regeln (z.B. TRD, TRB, TRR), die Komponenten- bzw. Arbeitsmittelbezogen aufgebaut und sowohl Beschaffenheit als auch Betriebsanforderungen beinhalteten. Die BetrSichV und das zugehörige Technische Regelwerk des Ausschusses für Betriebssicherheit (TRBS) sollen einen flexiblen Rahmen für die Entwicklung von praxisgerechten, bedarfsorientierten Lösungen für den betrieblichen Arbeitsschutz bilden.

Der VGB-Standard S-104-00 "Leitfaden zur Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung in Kraftwerken" wurde durch Mitglieder der VGB-TG "Betriebssicherheit" erstellt und ist speziell an Kraftwerksbetreiber gerichtet, die die BetrSichV in ihren Unternehmen bei bestehenden Anlagen oder bei der Planung und Realisierung von Neubauprojekten umzusetzen haben. Sie soll Führungskräften, dem Personal des Betriebes, der Technik, der Instandhaltung und des Arbeitsschutzes sowie befähigten Personen eine Hilfestellung sein, um den Anforderungen der BetrSichV an Arbeitsmittel und überwachungsbedürftige Anlagen zu erfüllen.

Inhalt und Funktionalität des Leitfadens zeichnet sich u. a. aus durch:
  • umfangreiche kraftwerksbezogene Kommentierung der BetrSichV und der Technischen Regeln für Betriebssicherheit,
  • Zugriff über Internet durch autorisierte Nutzer,
  • Links zu zitierten Dokumenten (z.B. Verordnungstexte) und wichtigen Internetfundstellen,
  • Download von VGB-Dokumenten wie z.B diverse Formulare zur Gefährdungsbeurteilung und zum Ex-Schutz sowie Musterschreiben z.B. Benennung befähigte Person.
Der VGB-Standard S-104-00 wird dem Besteller ausschliesslich als Online-Version über das VGB-Informationsportal im Internet zur Verfügung gestellt. Über nachfolgende Links kann das Inhaltsverzeichnis eingesehen sowie die Richtlinie als Einzelplatz- oder Netzwerklizenz bestellt werden:

Ansprechpartner

Online-Publikation S-104-00