Chemie im Kraftwerk

23.10.2019 - 24.10.2019
In Kalender eintragen
Congress Centrum / Maritim Hotel Würzburg
Pleichertorstraße, 97070 Würzburg
In Google Maps öffnen
390,00 € - 890,00 €
Ticket online sichern

Der Treffpunkt der internationalen Kraftwerkschemie

Vor der Chemiekonferenz bietet VGB eine Schulung zur Kühlwasserhygiene am 22. Oktober 2019 ebenfalls im Congress Centrum / Maritim Hotel Würzburg an.

Infos und das Programm finden Sie hier!

Die Vorstellung der Chemie im digitalen Zeitalter bildet den Auftakt für die 55. Chemiekonferenz. Des Weiteren werden neue und aktuelle Aspekte der Kondensat- und Wasseraufbereitung vorgestellt, wobei auch auf die Problematik von TOC sowie die Kondensatorreinigung eingegangen wird.

Für den Betrieb des Wasser-Dampf-Kreislaufs, gerade bei der zyklischen Fahrweise, wird auf die Bedeutung des Parameters Gesamt-Eisen hingewiesen und auf ein altbekanntes, aber oftmals unterschätztes Problem des Tröpfchenmitrisses aus der Trommel eingegangen. Von diversen Erfahrungen mit Aminen wird berichtet, und die Auswirkung von verbrennungsseitigen Problemen auf den WDK wird vorgestellt.

Für den Bereich der Mikrobiologie in Kühlkreisläufen gibt es Informationen zur Analytik und zum sicheren Betrieb.

Bei den chemischen Aspekten in Nuklearanlagen geht es um Inbetriebnahme und Dekontamination sowie Leitfähigkeitsmessung und Kalkausfällungen im Turbinenkondensator.

Zum Thema Brennstoffe wird der Einfluss von Feuchtigkeit auf die Fließfähigkeit sowie Lösungen zur Verminderung von Staubemissionen vorgestellt.

Die Konferenz wird wieder von einer interessanten Fachausstellung im Foyer begleitet.

  • Programm
    >
    (Programmänderungen vorbehalten)

    Letzte Aktualisierung: 19. September 2019

    Dienstag, 22. Oktober 2019
    ab 18:00 Get-Together in der Ausstellung
    Swan Analytische Instrumente AG lädt alle Konferenzteilnehmer zum zwanglosen Treffen ein
    Mittwoch, 23. Oktober 2019
    09:00 Begrüßung und Eröffnung
    09:10
    V1
    Chemie im digitalen Zeitalter
    A. Senécat, ENGIE Laborelec, Linkebeek/Belgium
    09:30
    V2
    Verknüpfung der Wasserchemie mit der Kraftwerksleistung über digitale Datenanalyse
    L. Barre, Nalco Water, Arcueil/France, R. Carter, Nalco Water, Northwich/UK, M. Gutsch, Nalco Deutschland GmbH, Frankfurt/Germany
    09:50
    V3
    Verwaltung und Auswertung von UO-Anlagendaten zur optimalen Prozesskontrolle
    U. Dölchow, IAB Ionenaustauscher Bitterfeld GmbH, Bitterfeld-Wolfen/Germany, J. Lipnizki, Lanxess Deutschland GmbH, Cologne/Germany
    10:10 Pause
    10:40
    V4
    Wie können sich verbrennungsseitige Probleme auf die Dampf-/Wasserqualität auswirken?
    M. Nielsen, F. Fogh, Ørsted Bioenergy & Thermal Power A/S, Fredericia/Denmark
    11:00
    V5
    Effekt von Feuchtigkeitstypen auf die Fließfähigkeit von Brennstoffen
    V. Barišić, J. Podbaronova, K. Peltola, Patrycja Slotte, Sumitomo SHI FW Energia Oy, Varkaus/Finland, P. Leśniewski, M. Klajny, Sumitomo SHI FW Energia Polska Sp. z o.o., Sosnowiec/Poland
    11:20
    V6
    Lösungen zur Staubkontrolle und Schüttgutbehandlung
    T. Rudolph, B. Otzisk, M. Urschey, Kurita Europe GmbH, Viersen/Germany
    11:40
    V7
    Rauchgaskondensation – Betriebserfahrungen
    F. Fogh, Ørsted Bioenergy & Thermal Power A/S, Fredericia / Denmark
    12:00 Pause – Mittagessen in der Ausstellung
    13:30
    V8
    TOC Problematik bei der Produktion von Kesselwasser
    H.-J. Wedemeyer, LANXESS Deutschland GmbH, Leverkusen/Germany
    13:50
    V9
    Tröpfchenmitriss (carry over) aus der Trommel, ein altbekanntes heutzutage aber vergessenes und unterschätztes Phänomen
    C. Holl, Hydro-Engineering GmbH, Mülheim/Germany
    14:10
    V10
    Der Ammonium-Zyklus in der KRA ist tatsächlich nutzbar! Aber wie?
    D. Mauer, MionTEC GmbH, Leverkusen/Germany
    14:30
    V11
    Betrieb einer KRA im Ammoniumzyklus
    K. List, M. Masiorek, H. Jahr, Veolia Water Technologies Deutschland GmbH, Celle/Germany
    14:50 Pause
    15:20
    V12
    Weiterentwicklung der Online Hotwell-Leitfähigkeitsüberwachung im Kernkraftwerk Beznau
    L. Johannson, I. Mailand, P. Franz, Axpo Power AG, Kernkraftwerk Beznau, Döttingen/Switzerland
    15:40
    V13
    Primärkreisdekontamination im KKW Biblis
    D. Nieder, J. Börner, RWE Nuclear GmbH, Biblis/Germany, D. Jordan, Safetec GmbH, Heidelberg/Germany, A. Prüllage, L. Schneider, Siempelkamp NIS Ingenieurgesellschaft mbH, Alzenau/Germany
    16:00
    V14
    Inbetriebnahme des KKW Mochovce 3 – heiße Funktionstests – Oberflächen-Vorkonditionierung im Primärkreislauf
    P. Kůs, Martin Skala, Research centre Řež, M. Kronďák, A. Kobzová, ÚJV Řež, Husinec/Czech Republic, Št. Tkáč, J. Mihóková, Slovenské elektrárne, a.s., Mochovce/Slovakia
    16:20 Pause
    16:50
    V15
    Kalkausfällungen im Turbinenkondensator KKW Grohnde
    S. Hahn, F. Loges, Gemeinschaftskernkraftwerk Grohnde GmbH & Co. oHG, Emmerthal/Germany, W. Czolkoss, VGB PowerTech e.V., Essen/Germany
    17:10
    V16
    Wiederverwendung von Prozesskondensat – eine Reise der Herausforderungen
    M. Slagt, Dupont Water Solutions, Terneuzen/The Netherlands, J. Trampé, P. van Hartingsveldt, Evides Industrial Water B.V., Rotterdam/The Netherlands
    17:30
    V17
    Neue Technologie der chemischen Schaumreinigung von Kondensatoren als hervorragende Alternative zur chemischen Zirkulations-, hydrodynamischen- oder Kugelreinigung
    M. Wojciech, P. Gawron, N. Cong Thanh, Ecol Sp. z o.o., Rybnik/Poland, Charles Danny Foster, Ecol North America LLC/USA
    17:50 Ende des ersten Konferenztage
    18:30 Abendveranstaltung im Bürgerspital Weinstuben
    mit freundlicher Unterstützung von Kurita Europe GmbH und Purolite GmbH
    Treffen vor der Hotellobby, gemeinsamer Spaziergang (20 Min.) zum Bürgerspital Weinstuben, Theaterstraße 19, 97070 Würzburg
    Einlass: 19:00h
    Bitte tragen Sie an diesem Abend das VGB-Namensschild
    Donnerstag, 24. Oktober 2019
    09:00
    V18
    Kondensatreinigung: es geht auch ohne Mischbett oder nachgeschaltetem Kationenaustauscher; Erfahrungen aus teilweise jahrzehntelangem Betrieb mit der Konfiguration Filtration-Kationenaustauscher – Anionenaustauscher in vielen Industrieanlagen
    C. Holl, Hydro-Engineering GmbH, Mülheim/Germany
    09:20
    V19
    Betriebserfahrungen im Einsatz der EDI Technologie zur Messung der Säureleitfähigkeit im Wasserdampfkreislauf
    L. Staub, SWAN Analytische Instrumente AG, Hinwil/Switzerland, M. Däuscher, Stadtwerke Winterthur, Winterthur/Switzerland
    09:40
    V20
    Gesamt-Eisen, ein unterschätzter Parameter bei zyklischem Anlagenbetrieb
    M. Rziha, PPCHEM AG, Hinwil/Switzerland
    10:00
    V21
    Biofouling Adieu? Drei Jahre Erfahrung mit einer neuen Generation von biofouling-resistenten Membranen für die Aufbereitung von Kesselspeisewasser
    J. Henkel, DuPont Water Solutions, Rheinmünster/Germany, V. Toussaint, Evides Industriewater, Rotterdam/The Netherlands
    10:20 Pause
    11:10
    V22
    Membranleistung nach fünf Jahren kontinuierlicher Nutzung der hydrooptischen UV-Entchlorung im Kraftwerk Bowen
    J. Engeling, Atlantium Technologies, Bad Salzuflen/Germany, Y. Rozenberg, Atlantium Technologies, Tuv Industrial Park, Beit Shemesh/Israel
    11:30
    V23
    42. BImSchV – ein Rückblick aus der Sicht eines Sachverständigen
    M. Weber, Calyptics, Frankfurt/Germany
    11:50
    V24
    Mikrobiologische Analysen von Kühlwasser 2.0
    H. Lindner, Lindner AUDi, Bochum/Germany
    12:10
    V25
    Sicherer Betrieb – Kühlkreisläufe im Kraftwerksbereich
    J. Koppe, MOL Katalysatortechnik GmbH, Schkopau/Germany
    12:30 Pause – Mittagessen in der Ausstellung
    13:30
    V26
    Neue automatische Online-ATP-Messungen zur Echtzeitüberwachung von mikrobiologischem Wachstum in Kühlwasserkreisläufen
    P. Bringsken, Hach Lange GmbH, Düsseldorf/Germany
    13:50
    V27
    Messherausforderungen und Lösungen rund um pH-Pufferung und filmbildende Amine
    K. Buecher, Mettler Toledo Thornton, Billerica, MA/USA
    14:10
    V28
    Eliminierung der 2-Phasen Erosionskorrosion in einem zyklischen 800 MW GuD-Kraftwerk
    M. Jansen, A. Verstraeten, Anodamine Europe, Helmond/The Netherlands
    14:20
    V29
    Außerbetriebnahme eines 340 MW GuD mit oberflächenaktiver Chemie – Ergebnisse nach eineinhalb Jahren
    A. Verstraeten, M. Jansen, Anodamine Europe, Helmond/The Netherlands
    14:50
    V30
    Kontinuität des Produktionszyklus während geplanter Wartungs- und Sanierungsarbeiten
    M. Geisthövel, Veolia Mobile Water Services, Celle/Germany
    15:10 Schlusswortz
    15:20 Ende der Konferenz
  • Downloads
    >

    Alle Downloads auf einen Blick

    INFO_Button
  • Veranstaltungsort
    >

    ©Maritim Hotel Würzburg

  • Hotelzimmerreservierung
    >

    Im Maritim Hotel Würzburg ist ein Zimmerkontingent bis 9. September 2019 vorreserviert. Bitte buchen Sie direkt im Hotel unter den Stichwort „VGB-CIK“.

    • Maritim Hotel Würzburg
      Pleichertorstraße 5 Ι 97070 Würzburg Ι T: +49 931 3053-830 Ι Email: reservierung.wur@maritim.de

    Zimmerpreise:

    • Einzelzimmer inkl. Frühstück
      • Classic EUR 113,00,
      • Comfort EUR 123,00,
      • Superior EUR 143,00

    • Doppelzimmer inkl. Frühstück
      • Classic EUR 153,00,
      • Comfort EUR 163,00,
      • Superior EUR 183,00

    Die VGB-Geschäftsstelle vermittelt keine Zimmer!

  • Fachausstellung
    >

    Aussteller CiK19

    Die Konferenz wird wieder von einer breit gefächerten und interessanten Fachausstellung begleitet. Sie bietet den Ausstellern die Möglichkeit, ihre Firmen bzw. ihre Produkte vorzustellen.
    Für die Teilnahme an der Ausstellung setzen Sie sich bitte in Verbindung mit: