Corona-Pandemie und COVID-19: Auswirkungen auf Energieversorgung und Energiewirtschaft

Die sich seit Jahresbeginn 2020 ausdehnende weltweite Verbreitung des Corona-Virus und die damit verbundenen Auswirkungen bestimmen und verändern weiterhin unser Leben und dies voraussichtlich noch für eine lange Zeit. Die COVID-19-Pandemie hat eine beispiellose globale Gesundheits- und Wirtschaftskrise ausgelöst. Auch der Energiesektor ist von dieser Krise betroffen.

Die sich seit Jahresbeginn 2020 ausdehnende weltweite Verbreitung des Corona-Virus und die damit verbundenen Auswirkungen bestimmen und verändern weiterhin unser Leben und dies voraussichtlich noch für eine lange Zeit. Die COVID-19-Pandemie hat eine beispiellose globale Gesundheits- und Wirtschaftskrise ausgelöst. Auch der Energiesektor ist von dieser Krise betroffen.

Der Energiesektor insgesamt hat seine Robustheit bewiesen. Bei den leitungsgebundenen Energieträgern ist es bislang nicht zu Engpässen beziehungsweise bemerkenswerten Ausfällen gekommen, bei Verbrauchsrückgängen von Strom in einzelnen Ländern von bis zu fast 25 % im Vorjahresvergleich. Auch die Vorsorgemaßnahmen der Energieversorgungsunternehmen zum Schutz der Beschäftigten und die damit verbundene kontinuierliche Verfügbarkeit der Anlagen in der Strom- und Wärmeerzeugung haben dazu beigetragen.

Folgend sind einige Links zusammen gefasst, über die aktuelle Informationen zu den Auswirkungen von „Corona“ auf Energieversorgung und Energiewirtschaft verfügbar sind: