Editorial - VGB PowerTech Journal 11/2020

Die Corona-Herausforderungen

Die Corona-/Covid-19-Krise hat die Welt weiterhin fest im Griff. Während zur Jahresmitte mit sinkenden Infektionszahlen und Erkrankungen die Hoffnung aufkeimte, dass sich diese Pandemie ihrem Ende zuneigt, zerschlug sich diese zum Jahresende. Die Infektionszahlen und Erkrankungen stiegen wieder, nicht nur regional, sondern über alle Regionen und Staaten, und dies teils rasant. Entsprechend waren erneut Maßnahmen zur Eindämmung dieser Entwicklung erforderlich, d.h. sowohl das private als auch öffentliche Leben wurden und werden eingeschränkt. Wiederum geht es wesentlich darum, Kontakte zu minimieren, denn dies ist aktuell der wirksamste Weg zur Begrenzung der Infektionsverbreitung. Die Hoffnungen auf einen Impfstoff haben sich zeitgleich deutlich verbessert und in diesen Tagen werden erste zugelassen und kommen zur Anwendung, um baldmöglichst auf diesem Wege die Corona-Pandemie einzudämmen.

Was die Energieversorgung betrifft, so kann die Branche weiterhin auf eine zuverlässige und sichere Versorgung verweisen. Vor allem die Stromversorgung, die sicher, unterbrechungsfrei gewährleistet werden muss, um unser privates und öffentliches Leben aufrecht zu erhalten, Haushalte, Arbeitsplätze und Infrastruktur zu versorgen, erfüllte und erfüllt diesen Anspruch.

Unser Arbeitsleben hat sich in diesem Jahr in vielen Bereichen verändert beziehungsweise neue Schwerpunkte erfahren. Denn Kontakte einschränken bedeutet weniger direkte Kommunikation und weniger direkten vis-a-vis Austausch. Dies war und ist die Chance, über intensivere Digitalisierung deren Chancen auszuschöpfen, um die alltäglichen und neuen Herausforderung – da wo möglich – zu bewältigen und gar Innovationen daraus zu schöpfen.

So haben sich auch die Arbeit und die Aktivitäten des VGB PowerTech verändert und es haben sich neue Wege der Zusammenarbeit eröffnet.

Sehr offensichtlich betrifft dies die Veranstaltungen des Verbandes. Seit Frühjahr 2020 konnten quasi keine Präsenzveranstaltungen angeboten und durchgeführt werden und im Jubiläumsjahr mit dem 100-jährigen Bestehens des VGB deutete sich dies auch für den Jubiläumskongress, geplant für September, erst allmählich und dann klar ab. So musste der Jubiläumskongress 2020 „100 Jahre VGB“ vor dem Coronavirus in das Jahr 2021 ausweichen. Den ursprünglichen Termin hatten wir genutzt, um mit einem hochkarätig besetzten Online-Event die Aufmerksamkeit der Branche trotzdem auf unseren Verband und sein Jubiläum zu lenken. Die erste große OnLine-Veranstaltung des VGB mit Impulsbeiträgen und einer spannenden Livediskussion zum „Europäischen Energiesystem der Zukunft“ stieß auf ein großes Interesse und der zeitgleich geschaltete digitale YouTube-Kanal des VGB bietet weiterhin die deutsch/englischsprachigen Videomitschnitte an.

Zeitgleich wurde auch das VGB „eNet“ geöffnet. eNet ist das neue Tool des VGB, das die Arbeit des VGB und seiner Gremien digital unterstützt. Dabei ist es nicht nur Datenbank für Dokumente, sondern bietet auch Tools als Forum, Mitgliederübersicht, Terminplanung, Aufgabenverwaltung und Chat. Weitere Angebote, wie eine gemeinsame Dokumentenbearbeitung oder integrierte Videokonferenzen werden bedarfsgerecht weiterentwickelt. Eine App, quasi „VGB-To-go“, ist für iOS- und Android-Geräte verfügbar. Auch integriert ist das digitale Regelwerk des VGB unter der Bezeichnung „VGBVS4OM“, über das die Ordentlichen Mitgliedsunternehmen Zugriff auf die elektronischen VGB-Standards haben.

Mit der ungewissen Perspektive inwieweit und in welchem Umfang Präsenzveranstaltungen in der absehbaren Zeit angeboten und durchgeführt werden können, haben wir unser Veranstaltungsangebot für das kommende Jahr entsprechend strukturiert. Vorausblickend werden die ersten Workshops als OnLine-Veranstaltung angeboten, d.h. sind am Bildschirm, aus dem Home-Office oder vom Arbeitsplatz aus erlebbar. Die ersten größeren Konferenzen sind ab Jahresmitte als erste Präsenzveranstaltungen geplant, wobei wir die dann vorhandene Situation mit berücksichtigen werden. Wie bei der diesjährigen „KELI – Konferenz zur Elektro-, Leit- und Informationstechnik“ als erste komplette Webkonferenz des VGB sind wir auf eine flexible Reaktion vorbereitet.

Unsere Planung und aktuelle Hinweise zu allen Veranstaltungen liefert auf digitalem Weg unsere Webseite.

Dieser Überblick zu einigen ausgewählten Aktivitäten Ihres VGB zeigt, wie wir die digitale Welt nutzen, um mit den aktuellen Herausforderungen die Verbandsarbeit für die Zukunft zu gestalten.

Die Entwicklung unterstreicht aber auch, welche zentrale Bedeutung die Digitalisierung für unser Leben und unsere Gesellschaft hat. Für diese Schlüsseltechnologie ist dabei eine sichere Stromversorgung im Hintergrund, für die wir arbeiten, unerlässlich. Sichere Stromversorgung bedeutet aber auch Sicherheit der Digitalisierung. Ein Thema, das mit den aktuell bekannt gewordenen Angriffen auf Server und sensible Infrastrukturen neue Aufmerksamkeit gewonnen hat.

Wie die Energieversorgung damit umgehen kann, auch dazu leistet VGB einen Beitrag, so mit den inzwischen etablierten Veranstaltungen „digi-Tag“ und „Cyber-Security Tag Energie“ oder auch dem Buch „Cybersecurity in der Energieerzeugung“ von Stefan Loubichi, gedruckt oder als eBook, digital.