Monitoring Energie 2018: Datenerhebung gestartet

Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt haben nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) bzw. dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) den Auftrag, ein Monitoring in den Bereichen Elektrizität und Gas durchzuführen.
picture

Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt haben nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) bzw. dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) den Auftrag, ein Monitoring in den Bereichen Elektrizität und Gas durchzuführen.

Die Datenerhebung für das Jahr 2017 zum Monitoring 2018 findet vom 21. März bis 27. April 2018 statt.

Sie richtet sich an die einzelnen Bereiche (Erzeugung, Speicherung, Netzbetrieb, Messstellenbetrieb und Messdienstleistungen, Handel, Vertrieb etc.) der in Deutschland tätigen Unternehmen bzw. deren einzelnen juristischen Personen. Die in den Fragebögen erhobenen Angaben der Marktteilnehmer werden im Monitoringbericht 2018 nur in zusammengefasster Form veröffentlicht. Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisse der Unternehmen werden gewahrt.

Die aktuellen Fragebögen für die Excel-gestützte Erhebung und eine Definitionsliste inklusive Ausfüllhinweisen können von der Webseite der Bundesnetzagentur heruntergeladen werden: