VGB-Expertenforum: Erfahrungen aus der 42. BImSchV und Kühlwasserhygiene: Schulung und Prüfung nach VDI 2047-2

08.05.2019 - 09.05.2019
In Kalender eintragen
Dorint Hotel Dortmund An den Westfalenhallen
Lindemannstraße 88, 44137 Dortmund
In Google Maps öffnen

Mittwoch, 8. Mai 2019

Bereits ausgebucht!

Schulung Kühlwasserhygiene

Sicherstellung des Hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen und Kühltürmen
Schulung und Prüfung nach VDI-2047-2 (VDI-MT 2047-4)

Hintergrund

Verdunstungskühlsysteme werden eingesetzt, um Wärme aus unterschiedlichen Prozessen an die Umgebung abzugeben. Im Gegensatz zur natürlichen Umwelt können Verdunstungssysteme für Legionellen günstige Lebensbedingungen in Form von Temperatur, Nährstoffangebot etc. bereitstellen. Deshalb ist es ein wichtiges Ziel, Verdunstungskühlanlagen so auszulegen und zu betreiben, dass die Vermehrung und Aufkonzentration von gesundheitsrelevanten Mikroorganismen begrenzt wird. Gerade für Betreiber ist es wichtig, den mikrobiologischen Zustand ihrer Systeme zu kennen, um erforderlichenfalls geeignete Gegenmaßnahmen einleiten zu können.

Die VDI 2047-2 wurde nach diversen Vorfällen von Legionellose-Erkrankungen im Umfeld von Verdunstungskühlanlagen als fachliche Richtlinie veröffentlicht. Kühltürme mit einer Rückkühlleistung über 200 MW werden in der Richtlinie VDI 2047-3 geregelt.

Als gesetzlichen Rahmen in Anlehnung an die beiden Richtlinien hat die Bundesregierung verpflichtend zum 19. August 2017 die 42. BImSchV „Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider“ in Kraft gesetzt.

Zielgruppe der Schulung

Sensibilisierung und Qualifizierung von Personen für das Thema Hygiene, die mit der Planung, der Errichtung, dem Betrieb und der Instandhaltung von Verdunstungskühlanlagen und Kühltürmen beauftragt sind, also Betriebsverantwortliche, Mitarbeiter, Dienstleister aus den Bereichen Kühlturmbetrieb, Labor – inklusive Probenehmern, Chemie, Kühlwasseraufbereitung, Instandhaltung, Arbeitsschutz sowie Fachplaner, Anlagenbauer oder Facility-Manager.

Ziel und Inhalt der Schulung

Die Teilnehmer kennen die technischen und organisatorischen Anforderungen für einen hygienisch einwandfreien Betrieb für die Planung, das Errichten und das Betreiben einschließlich der erforderlichen Instandhaltung von Verdunstungskühlanlagen. Sie führen Maßnahmen durch, welche die Risiken für Beschäftigte und Dritte, z. B. durch Legionellen, minimieren.

Die Inhalte entsprechen im Wesentlichen den Anforderungen VDI 2047 Blatt 2. Darüber hinaus werden die VDI 2047 Blatt 3 und die 42. BImSchV berücksichtigt. Die Schulung schließt mit einer Prüfung gemäß VDI-MT 2047 Blatt 4 ab.

Es besteht die Möglichkeit zur Kombination dieser Schulung mit dem VGB-Expertenforum am Folgetag.

Die Schulung wird von dem VDI-GBG Schulungspartner Lindner AUDi in Kooperation mit VGB PowerTech e. V. durchgeführt.

Donnerstag, 9. Mai 2019

Bereits ausgebucht!

VGB-Expertenforum

Erfahrungen aus der Umsetzung der 42. BImSchV

Am 19. August 2017 trat die Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider, die 42. BImSchV, in Kraft. Sie soll den hygienisch einwandfreien Betrieb der genannten Anlagen sicherstellen und Vorsorge treffen, dass sich Legionellenausbrüche wie zuletzt in Warstein, Jülich und Bremen nicht wiederholen.

Für die Betreiber dieser Anlagen entstand durch die Verordnung erstmals eine gesetzlich geregelte Verpflichtung zur regelmäßigen mikrobiologischen Überwachung des Kühl- bzw. Nutzwassers durch ein dafür akkreditiertes Labor. In Abhängigkeit von den Analysenergebnissen werden für verschiedene Anlagen unterschiedliche Maßnahmen verlangt. Bei Überschreiten des Maßnahmenwertes für die Legionellenkonzentration muss eine Meldung an die zuständige Behörde erfolgen. Außerdem verpflichtet die Verordnung den Betreiber unter Anderem zur Führung eines Betriebstagebuchs, zur Qualifizierung der Mitarbeiter und zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung für Neuanlagen und für Anlagen nach Anlagenänderungen. Bis zum 19. August 2019 müssen alle Anlagen, die vor mehr als 8 Jahren in Betrieb gegangen sind, durch einen zugelassenen Sachverständigen oder eine akkreditierte Inspektionsstelle erstmalig überprüft werden.

Viele Betreiber sind aufgrund der Verordnung zum erstmaligen oder verstärkten Biozideinsatz gezwungen. Unsicherheiten bestehen teilweise bezüglich der durchzuführenden Analysen und Maßnahmen und der Führung des Betriebstagebuchs. Vereinzelte Überschreitungen des Maßnahmenwertes forderten Betreibern und zuständigen Behörden Entscheidungen zu geeigneten Maßnahmen und Einordnungen ab. Die bisherigen VGB-Expertenforen zur betrieblichen Umsetzung der 42. BImSchV haben die komplexen Anforderungen der Verordnung zur Legionellenbegrenzung erläutert. Das 3. VGB Expertenforum zur Umsetzung der 42. BImSchV soll nun sowohl dem Austausch der bisherigen Erfahrungen zwischen den Betreibern als auch zwischen Betreibern und den involvierten Behörden dienen und auch helfen, die anstehenden Überprüfungen durch Sachverständige oder akkreditierte Inspektionsstellen vorzubereiten.

Dazu werden erfahrene Spezialisten von Betreibern und Experten von verschiedenen involvierten Stellen sowie Behördenvertreter berichten. Neben diesen Fachvorträgen ist noch ausreichend Gelegenheit zu Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch. Daher wenden wir uns nicht nur an die Verantwortlichen und Betreiber der Kühlsysteme, sondern auch an Vertreter der involvierten Untersuchungsstellen, Labore und Behörden.

Es besteht die Möglichkeit zur Kombination dieses Expertenforums mit einer Schulung „Kühlwasserhygiene“ nach VDI 2047-2 zur Qualifizierung als „hygienisch fachkundige Person“ am Vortag.

Wir freuen uns, Sie zu einer interessanten und intensiven Veranstaltung in Dortmund begrüßen zu können.

  • Programm: Schulung Kühlwasserhygiene
    >
    (Programmänderungen vorbehalten)
    Letzte Aktualisierung: 28. Januar 2019
    Mittwoch, 8. Mai 2019
    08:00 Anmeldung, Ausgabe der Veranstaltungsunterlagen
    08:30 Begrüßung der Teilnehmer / Intro
    08:45 Grundlagen der Mikrobiologie
    u.a. medizinische Aspekte zum Umgang mit mikrobiologisch belastetem Kühlwasser/Aerosolen
    09:45 Einführung VDI 2047 Blatt 2 und 3, Teil 1
    Aufbau und Prinzip von Verdunstungskühlanlagen, Hygiene in kühlwasserführenden Anlagen
    10:15 Kaffeepause
    10:30 Einführung VDI 2047 Blatt 2 u. 3, Teil 2
    11:00 Grundlagen der Wasserchemie
    Kühlwasserpflege und Korrosionsvorgänge
    12:00 Mittagspause
    13:00 Anlagenüberwachung
    Kontrolle chem.-phys. Kenngrößen, Probenahme u. mikrobiol Bestimmungen, Biozideinsatz
    14:30 Kaffeepause
    14:45 Instandhaltung
    15:15 Gesetze / Vorschriften / Regeln
    15:45 Diskussion / Prüfungsvorbereitung
    16:00 Schriftliche Prüfung (Prüfungszeit 30 Minuten)
    Auswertung, Ausgabe der Zertifikate
    17:00 Schulungsende
  • Programm: Expertenforum
    >
    (Programmänderungen vorbehalten)
    Letzte Aktualisierung: 1. April 2019
    Donnerstag, 9. Mai 2019
    08:30 Anmeldung, Ausgabe der Veranstaltungsunterlagen
    09:00 Begrüßung
    Wolfgang Czolkoss, VGB PowerTech e. V.
    09:10 Einführung in die Legionellenproblematik und die 42. BImSchV
    Sebastian Hahn, PreussenElektra GmbH
    09:40 Hygienische Risikobewertung aus medizinischer Sicht
    Prof. Dr. Michael Pietsch, Institut für Med. Mikrobiologie und Hygiene der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz
    10:10 Gefährdungsbeurteilung und Arbeitsschutz
    Dr. Herbert Lindner, Lindner AUDi
    10:40 Diskussion und Erfahrungsaustausch zu den vorangegangenen Themen
    11:00 Kaffeepause
    11:30 Chemisch-physikalische und mikrobiologische Analysen im Rahmen der Überwachung
    Dr. Herbert Lindner, Lindner AUDI
    12:00 Einsatz von Bioziden und alternative Verfahren
    Walter Hoffmann, RWE Power AG
    12:20 Praxisbeispiel für die Führung des Betriebstagebuchs
    Holger Ohme, Inwatec GmbH & Co. KG
    12:45 Diskussion und Erfahrungsaustausch zu den vorangegangenen Themen
    13:00 Mittagspause
    14:00 Ursachen des Legionellenwachstums in VKA und mögliche Maßnahmen zur Minderung
    Sebastian Hahn, PreussenElektra GmbH
    14:30 Anlagenüberprüfung durch Sachverständige oder Inspektionsstellen
    Wolfgang Czolkoss, VGB PowerTech e. V.
    14:50 Erfahrungen aus Sicht einer Überwachungsbehörde
    RGD Thomas Terstappen, Bezirksregierung Köln
    15:20 Gemeinsame Diskussion aus Betreiber- und Behördensicht
    RGD Thomas Terstappen, Bezirksregierung Köln
    Dr. Wolfgang Konrad, STEAG GmbH
    15:50 Kommende VDI-Richtlinien zum Ausbruchsmanagement und zu MW-Überschreitungen
    Wolfgang Czolkoss, VGB PowerTech e.V.
    16:00 Abschlussdiskussion
    16:15 Ende der Veranstaltung
  • Veranstaltungsort
    >

    Dorint Hotel Dortmund An den Westfalenhallen

    Lindemannstraße 88, 44137 Dortmund
    T.: +49 231 9113-0, F.: +49 231 9113-999
    E-Mail: reservation.dortmund@dorint.com
  • Hotelzimmerreservierung
    >

    Im Veranstaltungshotel steht Ihnen bis zum 10. April 2019 ein begrenztes Zimmerkontingent zu Sonderkonditionen zur Verfügung. Bitte buchen Sie Ihr Zimmer frühzeitig direkt im Hotel - Blockcode „4612“.

    Kontakt:

     

    Für den Fall, dass das Hotel ausgebucht sein sollten oder Sie ein anderes Hotel bevorzugen, könnte Ihnen nachfolgende Internetseite weiterhelfen:

    • HRS kann Ihnen bei der Suche nach einem passenden Hotel ebenfalls behilflich sein.

    Die VGB-Geschäftsstelle vermittelt keine Zimmer!