VGB-Fortbildungsveranstaltung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte

22.11.2016 - 24.11.2016
In Kalender eintragen
Höhr-Grenzhausen
Seminar / Workshop

VGB-Fortbildungsveranstaltung für Immissionsschutz und Störfall


Die Veranstaltung ist behördlich anerkannt als Fortbildungsmaßnahme gem. §9 Abs. 1 und §7 Nr. 2 der Verordnung über Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte – 5. BImSchV – vom 30. Juli 1993, zuletzt geändert durch die Verordnung zur Umsetzung der Richtlinie über Industrieemissionen, zur Änderung der Verordnung über Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte und zum Erlass einer Bekanntgabeverordnung vom 2. Mai 2013.

Über den Besuch der Veranstaltung wird eine Bescheinigung ausgestellt, die gegenüber den Behörden als Fortbildungsnachweis dient.

Die Bescheinigung wird nur dann ausgestellt, wenn der Teilnehmer/ die Teilnehmerin während der gesamten Dauer der Fortbildungsveranstaltung anwesend war und an einer der angebotenen Gruppendiskussionen teilgenommen hat.

Nutzen Sie die Gelegenheit zum ausführlichen Erfahrungsaustausch unter Berufskollegen/-kolleginnen!

Hier erhalten Sie einen Überblick über den Programmablauf

(Programmänderungen vorbehalten)
Letzte Aktualisierung: 1. September 2016
Dienstag, 22. November2016
14:30 Begrüßung/Imbiss
14:35
Nationale Umsetzung der Seveso-III-RL
  • Stand des Verfahrens
  • Wesentliche Neuerungen
  • Ausblick

Dipl.-Ing. Oliver Ludwig, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Bonn

15:25 Pause
15:45
Aktueller Stand und Erkenntisse zur Quecksilbermessung
  • Stand der Normungsarbeit
  • geplante Absenkung des Grenzwertes
  • Untersuchungen zur Robustheit des Konventionsverfahrens nach DIN EN 13211
  • Messtechnik zur Bestimmung von Hg Spezies (Hg0 und Hg2+)

Klaus-Dieter Schröder, Geschäftsführer der ANECO Institut für Umweltschutz GmbH & Co, Mönchengladbach

16:30
Aktuelle Entwicklungen im anlagenbezogenen Immissionsschutzrecht
  • Stand der Arbeiten zur Anpassung der TA Luft
  • Umsetzung der Richtlinie für mittelgroße Feuerungsanlagen
  • BVT-Prozess und nationale Umsetzung
  • Stand der Arbeiten zur 42. BImSchV

RDir Hans-Peter Ewens, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Bonn

19:00 Gemeinsames Abendessen
Mittwoch, 23. November 2016
09:00
Aktueller Sachstand der Überarbeitung des BVT-Merkblatts über Großfeuerungsanlagen
  • Sachstand der Überarbeitung des BVT-Merkblatts
  • Verabschiedung der BVT-Schlussfolgerungen
  • Ausblick auf Umsetzung der Anforderungen in Deutschland
  • Schnittstellen und Wechselwirkungen mit anderen neuen Regelungen
  • Mögliche Auswirkungen auf den deutschen Kraftwerkspark

Dr.-Ing. Martin Ruhrberg, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

09:50
Aktuelle Änderungen im Explosionsschutz
  • Grundlagen Begriffe zum Explosionsschutz
  • Aktuelle Regelwerke zum Explosionsschutz
  • Konsequenz für die Betriebe
  • Neue ATEX-Produktrichtlinie 2014/34/EU

Dipl.-Ing. Jochen Lamers, RWE Power AG, Eschweiler

10:40 Pause
11:10
Höhere Verbindlichkeit der Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL) durch die Integration in die TA Luft
  • Anpassung der TA Luft 2017, erstmalig Beurteilung von Gerüchen geregelt?
  • harte und weiche Geruchsimmissionswerte
  • Einzelfallprüfung nach GIRL bzw. TA Luft
  • Beurteilung von Gerüchen – methodische Besonderheiten

Dipl.-Ing. agr. Walter Grotz, Geschäftsführer Müller-BBM GmbH, Planegg

12:00 Gemeinsames Mittagessen
14:00
Koordination für die Kraftwerke der Uniper Kraftwerke GmbH und Aufgaben des Immissionsschutzbeauftragen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Koordination der Betriebsbeauftragten
  • Beispiele aus der Praxis

Dipl.-Ing. Matthias Grunwald, Uniper Kraftwerke GmbH, Hannover; Michael Rost, Uniper Kraftwerke GmbH, Schkopau

15:00
Aktuelles zu Regelungen im Bereich der Luftqualität
  • Stand NERC-Richtlinie
  • Entwicklung der Luftbelastung in Innenstädten
  • Vertragsverletzungsverfahren

RDir Dr. Hans-Joachim Hummel, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Bonn

15:50 Pause
16:10

Teamdiskussionen

Emissionsüberwachung
(Dr. Hummel wird bei dieser Teamdiskussion anwesend sein)
  • Erfahrungen mit Umweltinspektionen
  • Betriebssicherheitsverordnung
  • Freies Thema
19:00 Gemeinsames Abendessen
Donnerstag, 24. November 2016
09:00
Zukünftige Forderungen an den hygienegerechten Betrieb von großen Verdunstungskühlsystemen aus der 42. BImSchV u VDI/VGB 2047, Blatt 3
  • Infektionsrisiken durch Legionellen
  • Aufbau und Betriebsweise von großen Verdunstungskühlsystemen
  • mikrobiologische Analyse von Kühlwässern
  • Richtlinie VDI/VGB 2047, Blatt 3
  • Ausblick auf die kommende 42. BImSchV „Verdunstungskühlanlagen“

Dipl.-Ing. Wolfgang Czolkoss, VGB PowerTech e.V., Essen

09:50
„Was tun, wenn etwas passiert?“ – Der richtige Umgang mit Krisen
  • Typische Merkmale einer Krise
  • Akteure und Zielgruppen in der Krise
  • Krisenkommunikation im Verlauf
  • Umgang mit der Presse
  • Maßnahmen/Instrumente in der Krise
  • Frühzeitige Krisenprävention

Dipl.-Betriebsw. Kai vom Hoff, Geschäftsführender Gesellschafter vom Hoff Kommunikation GmbH, Düsseldorf

10:45 Pause
11:00 Berichte aus den Teams/Allgemeine Aussprache
12:00 Gemeinsames Mittagessen