KELI - Konferenz zur Elektro-, Leit- und Informationstechnik

16./17. Mai 2018 in Potsdam

Im Zweijahresrhythmus findet die Fachkonferenz Elektro-, Leit- und Informationstechnik statt. Angesprochen werden Planer und Betreiber aller Arten von Erzeugungsanlagen wie konventionellen, nuklearen und Wasserkraftwerken, sowie regenerativen, dezentralen und industriellen Erzeugungsanlagen.

Die KELI 2018 wird ebenso eine Plattform sein, die aktuellen Herausforderungen zu diskutieren. Schwerpunkte bilden dabei:

  • Nutzen und Risiken vernetzter Anlagendaten (Digitalisierung, Industrie 4.0)
  • IT-Sicherheit für die Stromerzeugung
  • Integration erneuerbarer Energien in das Stromnetz (Veränderter Betrieb konventioneller Kraftwerke, Systemstabilität, Marktmodelle).
  • Anforderungen an das Personal

Vorträge und Diskussionen zu folgenden Fokus-Themen sind Bestandteile des Programms:

  • Flexibler Betrieb der Erzeugungsanlagen in veränderter Netz- und Marktsituation, Sektorenkopplung
  • Bereitstellung von Systemdienstleistungen
  • Neue regulatorische Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen
  • Technische Entwicklungen in der Elektro-, Leit- und Informationstechnik
  • Betrieb, Instandhaltung, Monitoring, Prüfungen und Lebensdauerkonzepte
  • IT-Sicherheit
  • Digitalisierung, Industrie 4.0, Big Data Anwendungen
  • Programm >

    (Programmänderungen vorbehalten)
    Konferenzsprachen: Deutsch
    Simultanübersetzung ins Englische bei Bedarf

    Hier erhalten Sie einen Überblick über den Programmablauf:

    Letzte Aktualisierung: 20. Februar 2018

    Dienstag, 15. Mai 2018
    15:00 Technische Besichtigung – Dampfmaschinenhaus
    17:00 Registrierung
    19:00 Abendveranstaltung
    Geselliges Beisammensein in der Fachausstellung.
    Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
    Mittwoch, 16. Mai 2018
      Plenarvorträge
    09:00
    A1
    Eröffnung der Konferenz
    Dr. Oliver Then, VGB PowerTech e.V., Essen
    09:10
    A2
    VGB-Aktivitäten zur Elektrotechnik, Leittechnik und Informationsverarbeitung
    Joachim von Graeve, Uniper Technologies GmbH, Gelsenkirchen
    09:30
    A3
    Kraftwerk 4.0 – Digitalisierung aus Sicht des VGB
    Dr. Oliver Then, VGB PowerTech e. V., Essen
    10:00
    A4
    Systemdienstleistungen im zukünftigen Energiesystem
    Stefan Mischinger, Deutsche Energie-Agentur, Berlin
    10:30 Besuch der Fachausstellung – Kaffeepause
      Sektion 1 ι Raum F2
    Digitalisierung
    Sektionsleitung: Marcus Schönwälder, Vattenfall Wärme Berlin AG
    11:00
    S1.1
    Digitalisierung – Herausforderungen und praktische Anwendungen
    Jörg Orth, ABB AG, Mannheim
    11:30
    S1.2
    Optimierung des Anlagenbetriebs – auf neuen digi­talen Wegen an die relevanten Daten kommen, die wirklich Mehrwert schaffen
    Ute Messmer, Siemens AG, Erlangen
    12:00
    S1.3
    Virtuelle Umgebungen in modernen Industrieanlagen
    Christopher Leinen, PLT networks GmbH, Bitburg
      Sektion S2 ι Raum F1
    Technische Entwicklungen
    Sektionsleitung: Prof. Dr. Jens Paetzold, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
    11:00
    S2.1
    „Nachweis der Betriebsbewährung“ und „Wieder­kehrende Prüfungen“ – wichtige Aspekte bei der SIL-Thematik
    Frank Osterholt, Uniper Technologies GmbH, Gelsenkirchen
    11:30
    S2.2
    Betriebserfahrungen mit einer Kurzschlussstrom-Be­grenzungseinrichtung (KSBE) auf Stromrichterbasis im Kraftwerkseigenbedarf
    Marcel Günther, F&S Prozessautomation GmbH, Dohna/Dresden
    12:00
    S2.3
    Die Vorteile vom Großen für Klein- und Kleinstanla­gen nutzen
    Hans-Christian Ostertag, Siemens AG, Erlangen
    12:30 Mittagspause – Besuch der Fachausstellung
      Sektion 3 ι Raum F2
    IT-Sicherheit 1
    Sektionsleitung: Peter Riedijk, RWE Generation NL, Geertruidenberg/NL
    13:30
    S3.1
    Schutz kritischer Infrastrukturen: Anforderungen an den informationstechnischen Schutz der Stromerzeugung
    Christine Hofer, Bundesamt für Sicherheit in der Infor­mationstechnik (BSI), Bonn
    14:00
    S3.2
    Umsetzung der Anforderungen aus dem IT-Sicher­heitsgesetz
    Klaus Holzwarth, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
    14:30
    S3.3
    Sinnvolle Cyber Security Maßnahmen für Energieer­zeugungsanlagen in Zeiten des Umbruchs
    Richard Biala, ABB AG, Mannheim
      Sektion S4 ι Raum F1
    Flexibler Betrieb
    Sektionsleitung: Hans-Dieter Nehrhoff, Uniper Kraftwerke GmbH, Gemeinschaftskraftwerk Kiel
    13:30
    S4.1
    Erhöhung der Einsatzflexibilisierung eines Regelenergiepools durch Einsatz eines Energiemanagementsystems
    Thomas Zimmerer, Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz
    14:00
    S4.2
    Steigerung der Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen durch intelligente Sektorkopplung
    Dr. Sleman Saliba, ABB AG, Mannheim
    14:30
    S4.3
    Untersuchung von Flexibilisierungsanforderungen und -maßnahmen des fossil befeuerten Kraftwerks­parks unter Berücksichtigung von Prognoseunsicherheiten der Stromproduktion volatiler erneuerbarer Energien
    Michael Salzinger, Universität Stuttgart
    15:00 Besuch der Fachausstellung – Kaffeepause
    15:30
    16:30 Podiumsdiskussion ι Raum F2
    Chancen der Digitalisierung
    Leitung: Marcus Schönwälder, Vattenfall Wärme Berlin AG
    17:00 bis 18:00 Podiumsdiskussion ι Nutzen und Risiken vernetzter Anlagendaten
    mit Vertretern aus Betreiberunternehmen und Industrie
    19:30 Abendveranstaltung Kutschstall
    zurück →
    Donnerstag, 17. Mai 2018
      Sektion 5 ι Raum F2
    Regulatorische Anforderungen
    Sektionsleitung: Dietmar Haake, Lausitz Energie Kraftwerke AG, Cottbus
    09:00
    S5.1
    European Network Codes: Aktueller Stand und deren Einfluss auf neue und bestehende Erzeugungsanlagen
    Eric Dekinderen, Diepenbeek/Belgien
    09:30
    S5.2
    Neue regulatorische Vorgaben – Einfluss und Konsequenzen für Kraftwerksbetreiber
    Dr. Harald Krebs, Vattenfall GmbH, Berlin
    10:00
    S5.3
    Drehstrom-Asynchronmotoren – neue Anforderungen VIK-Empfehlung VE 1
    Prof. Dr. Jens Paetzold, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
      Sektion S6 ι Raum F1
    Betrieb, Service
    Sektionsleitung: Andreas Knieschke VPC GmbH, Vetschau
    09:00
    S6.1
    Störfall- und Betriebsanalyse mit Hilfe von dynamischer Wiedergabe historischer Prozessbilder
    Uwe Siebert, Mitsubishi Electric Europe B.V., Ratingen
    09:30
    S6.2
    Modularer Monitoringeinsatz für Verteil- und Leistungstransformatoren
    Peter Kästel, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
    10:00
    S6.3
    Wiederinbetriebnahme der Contronic-E-Leittechnik eines über 7 Jahre stillgelegten Müllkessels
    Frank Gebhardt, Uniper Technologies GmbH, Gelsenkirchen
    10:30 Besuch der Fachausstellung – Kaffeepause
      Sektion 7 ι Raum F2
    Systemdienstleistungen
    Sektionsleitung: Prof. Dr. Hendrik Lens, Universität Stuttgart
    11:00
    S7.1
    Neuartige Systemdienstleistung: Verlängerte Inselbetriebsfähigkeit unter Einsatz thermischer Kraftwerke
    Dr. Gunnar Löhning, Lausitz Energie Kraftwerke AG, Cottbus
    11:30
    S7.2
    Netzstützung mittels kombinierter Strom- und Wärmeerzeugung
    Uwe Schulz, Vattenfall Wärme Hamburg AG, Hamburg
    12:00
    S7.3
    Frequenzstützung durch Windkraftanlagen mit stromregelndem Umrichter
    Michael van der Straeten, Universität Stuttgart
      Sektion S8 ι Raum F1
    Neue Technologien
    Sektionsleitung: Andreas Jambor, RWE Power AG, Essen
    11:00
    S8.1
    Intelligente Anomalieerkennung für Leittechniknetze (BMBF-Projekt INDI)
    Franka Schuster, Brandenburgische Technische Universität Cottbus
    11:30
    S8.2
    Demonstration des Netzwiederaufbaus nach einem Black-Out mit Unterstützung von dezentralen Erzeugungsanlagen
    Holger Becker, Fraunhofer Inst. f. Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel
    12:00
    S8.3
    Elektromobilität und Flottenmanagement
    Frank Lechthaler, Uniper Technologies GmbH, Gelsenkirchen
    12:30 Mittagspause mit anschließender Gelegenheit zum Besuch der Fachausstellung
    13:30
      Sektion 9 ι Raum F2
    IT-Sicherheit 2
    Sektionsleitung: Jakob Menauer, EnBW Energie Baden-Württemberg, Altbach
    14:00
    S9.1
    Schutz kritischer Infrastrukturen: Informationstechnische Absicherung der Integration erneuerbarer Energien in das Stromnetz
    Hans Honecker, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
    14:30
    S9.2
    Ganzheitlicher Informationssicherheit Ansatz – Einführungserfahrung von Informations Sicherheits Management Systemen (ISMS)
    Thomas Gereke, Siemens AG, Erlangen
    15:00
    S9.3
    IT-Sicherheit bei kritischen Energieerzeugungsanlagen
    Marcel Wobbe, STEAG Energy Services GmbH, Essen
    15:30 Schlusswort
    Joachim von Graeve, Uniper Technologies GmbH, Gelsenkirchen
    15:40 Verabschiedungskaffee
    16:00 Ende der Vortragsveranstaltung
    zurück →
  • Veranstaltungsort >

    ©Dorint Hotel Sanssouci

  • Hotelzimmerreservierung >

    Bitte reservieren Sie per Fax oder E-mail über das Formular zur Zimmerreservierung bis spätestens zum 5. März 2018.

    Kontakt:

    • Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam | Jägerallee 20 | 14469 Potsdam | F: +49 331/274–1005 | E-Mail reservierung.berlin-potsdam@dorint.com
    • Preise Einzelzimmer pro Nacht inkl. Frühstück
      • Standard EURO 119,00
      • Comfort EURO 129,00
    • Doppelzimmerzuschlag jeweils EUR 30,00

    Für den Fall, dass die Hotels ausgebucht sein sollten oder Sie ein anderes Hotel bevorzugen, können Ihnen nachfolgende Internetseiten weiterhelfen:

    Die VGB-Geschäftsstelle vermittelt keine Zimmer!

  • Forum für Studierende >

    Studenten-Forum

    (Programmänderungen vorbehalten)
    Konferenzsprachen: Deutsch

    Anmeldung im Tagungsbüro
    • Dienstag, 15. Mai 2018, 17:00 – 19:00
    • Mittwoch, 16. Mai 2018, 08:00 – 17:30

    Studentenbetreung – Vorträge – Diskussion ι Raum E2

    Während der gesamten Konferenz können sich Studierende zu Berufseinstieg – Direkteinstieg, Traineeprogramm, Diplomarbeiten, Praktika – bei den Ausstellern und Betreibern informieren.
    Die Studierenden sind herzlich eingeladen, alle Vorträge und die Ausstellung gemäß Tagungsprogramm zu besuchen.

    Hier erhalten Sie einen Überblick über den Programmablauf:

    Mittwoch, 16. Mai 2018
    15:15
    Studentenforum ι Raum E2
    Kurzvorträge über Berufsbilder und Perspektiven im Bereich Elektro-, Leit-, Informations- und Energietechnik mit anschließender Diskussionen und der Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen sowie persönlichen Gesprächen mit Berufseinsteigern zu führen.
    16:15
    Fortsetzung gemäß Tagungsprogramm

    Donnerstag, 17. Mai 2018
    09:00
    Fortsetzung gemäß Tagungsprogramm
    13:30
    Studentenforum ι Raum E2
    Von Studierenden für Studierende:
    Vortrag und anschließende Diskussion zum Thema Prozessdatenverwaltung

    Industrie 4.0 / Industrial IoT driven development of MES applications
    P. Preis, J. Paetzold, Institute of Computer Science, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
    14:00
    Fortsetzung gemäß Tagungsprogramm


    Organisatorische Hinweise für Studierende

    Die Teilnahme an allen Tagungsveranstaltungen inkl. Pausenversorgung, Abendveranstaltung, Geselliges Beisammensein sowie die Tagungsunterlagen sind kostenfrei.

    • Die Anmeldung erfolgt online!
    • Eine Kopie des zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Studentenausweises ist unbedingt erforderlich! (E-Mail/Fax)
    • Die VGB FORSCHUNGSSTIFTUNG erstattet Fahrtkosten bis zu einem Höchstbetrag von 200,- € (Nachweis durch Einreichen einer Kopie der Fahrkarte bzw. des Flugtickets oder Angabe der gefah­renen Kilometer mit dem PKW; Erstattung 0,20 € pro Kilometer vom Studienort zum Tagungsort und zurück).
    • Die VGB FORSCHUNGSSTIFTUNG erstattet Hotelübernachtungskosten bis zu einem Höchstbetrag von 100,- € (2 Übernachtungen je 50,- €) oder eine Pauschale von 20,- € pro Übernachtung (Nachweis durch Einreichen entsprechender Belege).
    • Bitte lassen Sie sich im Tagungsbüro registrieren, um die Reisekosten erstattet zu bekommen. Sie erhalten hier Ihre Tagungsunterlagen sowie ein Formular zur Er­stattung Ihrer Kosten, das Sie bitte bis spätestens 31.05.2018 ausgefüllt und mit den entsprechen­den Belegen beim VGB einreichen.

    Hinweis: Teilnahme und oder auch Kostenerstattungen können nur für eine begrenzte Anzahl von Studierenden gewährt werden!

  • Fachausstellung >
    Die Veranstaltung wird von einer Fachausstellung begleitet, die den Ausstellern die Möglichkeit gibt, ihre Firmen bzw. ihre Produkte vorzustellen. Für die Teilnahme an der Ausstellung setzen Sie sich bitte in Verbindung mit: