Komponentenintegrität

Diese Seite verfügt über einen geschlossenen Bereich in myVGB. Als Gremienmitglied können Sie sich hier anmelden.

Aufgaben

Der Arbeitskreis (AK) bearbeitet sicherheitstechnisch relevante Fragestellungen für die Komponentenintegrität. Dazu gehören insbesondere Fragestellungen aus den Bereichen Werkstofftechnik, Zerstörungsfreie Prüfungen, strukturmechanische Nachweisverfahren und wasserchemische (inkl. Radiolysegas) Aspekte für die sicherheitstechnisch erforderliche Nachweisführung.
Bei Bedarf werden Schadensanalysen und Programme zur sicherheitstechnischen Untersuchung bzw. Weiterentwicklung von Aspekten der Komponentenintegrität initiiert oder begleitet.

Weitere Aufgaben:

  • Erfahrungsaustausch
  • Mitwirkung bei Regelwerksvorhaben,
  • fachliche Abstimmung bei übergreifenden Behörden- und Gutachteranfragen,
  • Erstellung technisch-wissenschaftlicher Berichte und VGB-Positionspapieren
  • Verfolgung des Standes von Wissenschaft und Technik.
Zur Wahrnehmung der weiteren Aufgaben dienen Arbeitsgruppen (AGs), z.B.:
  • AG Zerstörungsfreie Prüfung,
  • AG Ultraschall-Analysetechniken.

Service

  • VGB-Positionspapier "Maßnahmen zur Minimierung von Verschmutzungseintrag in sicherheits- und verfügbarkeits-wichtigen Komponenten"
    Kerntechnische Spezifikationen - Notwendigkeit zur EVU-übergreifenden Festlegung von Anforderungen an die Oberflächensauberkeit
    Das Positionspapier steht Ihnen zum Download zur Verfügung:
    ↓ PDF 1,0 MB [Update: 06.08.2018]