Wenn dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier English Edition
Logo

Newsletter 1/2018

Ölanalysen für eine effiziente und zuverlässige Stromerzeugung

  • VGB PowerTech erweitert sein Serviceangebot um Öllabor
  • Zusätzliches Angebot rundet Portfolio der VGB-Gruppe mit Bau- und Montageüberwachung, Werkstofflabor und Wasserchemie sowie Ingenieurberatung weiter ab

VGB PowerTech erweitert mit der Einrichtung eines Öllabors ab Januar 2018 sein Serviceangebot im Bereich der Stromversorgung. Das Öllabor bietet den Kunden sämtliche Leistungen rund um das Ölmanagement an. Hierzu wird auf ein modern eingerichtetes Labor zur Bestimmung der Schmier- und Isolieröle zurückgegriffen.


INHALT


News

  • VGB Innovation Award 2018: Jetzt Vorschläge einsenden
  • VGB Quality Award 2018: Jetzt Vorschläge einsenden
  • PowerJobs: Aktuelle Stellenangebote

Forschung

  • FlexiTes: Kraftwerksflexibilisierung durch Thermische Energiespeicher
  • Entwicklung von Lebensdauerberechnungsmethoden zur Verbesserung von Kesselbauteilen
  • Lastverhalten von gepanzerten Armaturen-Dichtflächen
  • Die Effizienz von Luftfiltern bei hohen relativen Feuchten und Beaufschlagung mit Wassertröpfchen

Mitgliederinformationen

  • Verbändevereinbarung Dampfkessel 010 unterzeichnet
  • Neubauprojekte in Europa: Aktualisierung Februar 2018
  • Kurzfassungen von Sitzungsprotokollen

Neuerscheinungen

  • VGB PowerTech Journal 12 (2017) Themen: VGB-Kongress 2017, Kraftwerksbetrieb
  • VGB-S-170-20-2017-02-DE - Auslegungsstandards für die Leittechnik – Sammelband – Als eBook erhältlich!
  • Aktuelle Mediadaten 2018: Ihre Anzeige im VGB PowerTech Journal

VGB-Veranstaltungen


NEWS


VGB Innovation Award 2018: Jetzt Vorschläge einsenden

Mit dem VGB Innovation Award werden herausragende Leistungen junger Hochschulabsolventen auf dem Gebiet der Strom- und Wärmeerzeugung ausgezeichnet (Altersgrenze: 35 Jahre). Die Arbeit kann sich sowohl auf Innovationen im Betrieb von Anlagen der Strom- und Wärmeerzeugung beziehen als auch auf wesentliche Ergebnisse der Forschung.

Der VGB Innovation Award der VGB-FORSCHUNGSSTIFTUNG ist mit 10.000 € dotiert und wird im Rahmen des VGB KONGRESS 2018 - Erzeugung im Wettbewerb verliehen.

Nach den Vergaberichtlinien können alle VGB-Mitgliedsunternehmen und Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates des VGB Kandidaten vorschlagen. Einsendeschluss ist der 30. April 2018.

PowerJobs: Aktuelle Stellenangebote

Die VGB-Jobbörse bietet Interessenten Karrieremöglichkeiten im Bereich der Erzeugung und Speicherung der Strom- und Wärmeerzeugung. Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Homepage.

VGB Quality Award 2018: Jetzt Vorschläge einsenden

Quality Award

VGB lädt alle seine ordentlichen Mitglieder ein, einen Lieferanten, der ein Projekt von herausragender Qualität geliefert hat, zum VGB Quality Award 2018 vorzuschlagen.

Der VGB Quality Award wurde ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für den kommerziellen Wert von Qualität zu erhöhen und beispielhaft einen Lieferanten auszuzeichnen, der außerordentliche Qualität in Dienstleistungen und Produkten geliefert hat. Der VGB Quality Award umfasst alle Technologien der Strom- und Wärme­erzeugung: Wasserkraft, Windenergie, Biomasse, Biogas, Kernenergie, Öl-, Gas- und Kohlekraftwerke, sowie Speichertechnologien und alle Arten von Projekten: Neubau, Sanierung, Instandhaltung und Stilllegung.

↑ zurück

MITGLIEDERINFORMATIONEN


Verbändevereinbarung Dampfkessel 010 unterzeichnet

Die Verbändevereinbarung Dampfkessel 010 „Wärmebehandlung von Schweißverbindungen“ wurde vom FDBR, VdTÜV und VGB unterzeichnet. Diese Verbändevereinbarung gilt für die Wärmebehandlung von Schweißverbindungen im Dampfkesselbau. Anforderungen und Hinweise werden unter anderem zu

  • Glühtemperaturen für Kombinationen von Stahlsorten und Schweißzusätzen,
  • Temperaturmessung und,
  • Dauer der Wärmebehandlung (Haltezeit, Abkühltemperaturen)

gegeben.

Neubauprojekte in Europa: Aktualisierung Februar 2018

Die Zusammenstellung der Neubauprojekte in Europa umfasst in Planung oder Bau befindliche Anlagen unter Berücksichtigung verschiedener Energieträger.

Mit der zum Download zur Verfügung stehenden Excel-Tabelle können sowohl die geplante Gesamtleistung als auch die Anteile der Energieträger ermittelt werden.

Kurzfassungen von Sitzungsprotokollen

↑ zurück

FORSCHUNG


FlexiTes: Kraftwerksflexibilisierung durch Thermische Energiespeicher

Mit steigenden Anteilen fluktuierender Stromerzeugung aus Sonne und Wind werden Energiespeicher immer bedeutsamer. Weniger bekannt ist, dass Energiespeicher bereits jetzt in thermischen Kraftwerken ihren Platz haben und in der Zukunft einen wichtigen Beitrag zur weiteren Flexibilisierung von Kohlekraftwerken leisten könnten.

Ziel des bereits über ein Jahr laufenden Verbundforschungsvorhabens FlexiTes ist die Wärmespeicher gestützte Flexibilisierung von Kohlekraftwerken. Dabei sollen Möglichkeiten der Integration thermischer Energiespeicher erarbeitet werden. Das Augenmerk liegt sowohl auf der technischen Realisierbarkeit als auch auf der Wirtschaftlichkeit der Integration.

Beispielkonzept (Siemens AG)

Das Verbundforschungsvorhaben wurde beim VGB Workshop Speicher - Flexibilität in einem kohlenstoffarmen Energiesystem am 20. Februar 2018 vorgestellt.

Lastverhalten von gepanzerten Armaturen-Dichtflächen

Das VGB-Forschungsvorhaben zum Verhalten von gepufferten und nicht gepufferten Dichtflächen der Armaturen in 600/625°C Kraftwerken ist zum Anfang des Jahres gestartet.

Ziel des Vorhabens ist, die Ursache für die Risse in Armaturen und den Einfluss des flexiblen Betriebes zu ermitteln. In thermostatischen und thermozyklischen Versuchen werden Proben aus verschieden Werkstoffen bis zu 10.000 h getestet. Am Ende des fast zweijährigen Projektes soll eine Empfehlung für den Schweißprozess von Dichtflächen mit und ohne Pufferung erstellt werden.

Hiermit könnten Fertigungszeit und Kosten für die Herstellung von gepanzerten Dichtflächen von Armaturen reduziert werden, Rohr- und Turbinenschäden durch Versagen in Zukunft minimiert und die Flexibilität von Kraftwerken letztendlich unterstützt werden.

Entwicklung von Lebensdauerberechnungsmethoden zur Verbesserung von Kesselbauteilen

Das Verbundforschungsvorhaben "Berechnungsmethoden von Kesselbauteilen" ist Anfang des Jahres gestartet und läuft über drei Jahre. Ziel ist es, Methoden zur Spannungsberechnung von dickwandigen Bauteilen und Schweißverbindungen sowie für die Lebensdauerberechnung von An- und Abfahrvorgängen unter Berücksichtigung von Kriech-Ermüdungs-Wechselwirkungen zu entwickeln.

Parallel werden Versuche zur Verifikation an P92-Komponenten durchgeführt. Anschließend sollen die Ergebnisse in die entsprechenden Regelwerke Eingang finden. Mit den Berechnungsmethoden könnten dann für kritische Bauteile überkonservative oder nicht konservative Berechnungen identifiziert werden. Langfristig ergäben sich längere Inspektionsintervalle, eine erhöhte Bauteilzuverlässigkeit und eine gesteigerte Kraftwerksflexibilität.

Das Forschungsvorhaben wird mit Mitteln des Bundes (BMWi) gefördert.

Die Effizienz von Luftfiltern bei hohen relativen Feuchten und Beaufschlagung mit Wassertröpfchen

Primäres Ziel des abgeschlossenen Projektes war es, Vorschläge für eine Prüfprozedur zu entwickeln, die reale Bedingungen von Gasturbinenfiltern besser beschreibt als die bisherigen Normen und Regelwerke. Dazu wurden Untersuchungen an Filtermedien im Neuzustand, nach Beladung mit Testaerosolen und Konditionierung mit Feuchtigkeit durchgeführt.

Eine universelle Prüfmethode, die insbesondere die lokalen Randbedingungen aller Anlagenstandorte einbezieht, ist nicht umsetzbar.

Resultat der Untersuchungen ist eine Präzisierung, Weiterentwicklung und Ergänzung der in der Literatur vorgeschlagenen Basis-Prüfungen. Anwender können standortabhängig die jeweils relevanten Basis-Tests auswählen. Die so erzielbaren Prüfergebnisse bilden dann den Realeinsatz der Filter besser ab.

Der Abschlussbericht steht zum Download zur Verfügung.

↑ zurück

NEUERSCHEINUNGEN


VGB PowerTech Journal 12 (2017) Themen: VGB-Kongress 2017, Kraftwerksbetrieb

Editorial

Christian Ullrich

VGB Technische Dienste: Ein erfolgreicher Service für die Strom- und Wärmeerzeugung

Ausgewählte Beiträge:

  • Transformation in der europäischen Versorgungslandschaft (Christophe Brognaux, Jens Burchardt, Jérôme Hervé, Frank Klose, Jan Limet, Tobias Pfingsten, Dominik Thiel und Ferdinand Varga) Download ...
  • Einzelnachweisverfahren für Stromerzeugungsanlagen mit direkt netzgekoppelten Synchrongeneratoren in Deutschland (Philipp Reindl und Julian Langstädtler)
  • Die Wasserkraft bei ČEZ – Historie, Gegenwart und Zukunft (Petr Maralík, Roman Mašika und Václav Lagner) Download ...
  • Flexible Kraftwerke – wirtschaftlicher Niedriglast- und Leerlaufbetrieb mit Kohle (Reinhard Leithner und Niels Oliver Brinkmeier)

Ausgabe PT Journal 12/2017

Aktuelle Mediadaten 2018: Ihre Anzeige im VGB PowerTech Journal

Auch in 2018 informiert das VGB PowerTech Journal wieder aktuell und kompetent über die neuesten Trends der Branche. Nutzen Sie unsere renommierte Fachzeitschrift und die Vorteile von Printwerbung und sprechen Sie Ihre Kunden und Stakeholder an, um auf Ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen.

Im aktuellen Redaktionsplan sind unsere Themenschwerpunkte aufgelistet. Nutzen Sie so die Möglichkeit, Ihre Anzeige zielgruppengenau zu platzieren. Sprechen Sie uns an, und erhalten Sie ein maßgeschneidertes Angebot, um Ihre Marktpräsenz noch weiter zu verstärken.

VGB-S-170-20-2017-02-DE - Auslegungsstandards für die Leittechnik – Sammelband – Als eBook erhältlich!

Die im VGB-Standard VGB-S-170-20 als Datensammlung vorliegenden Teile 21 bis 27 sind als Anforderungskatalog bei der Spezifizierung bzw. Aufgabenstellung von Leittechnik-Projekten zu verstehen. Es wird empfohlen, diese für projektspezifische Ausschreibungen zu verwenden und im Rahmen des VGB-Standards S-170-20 entsprechend weiter zu entwickeln. Projektspezifische und unternehmensspezifische Aspekte sind zu berücksichtigen.

mehr ...

↑ zurück

VGB-Veranstaltungen


  • Instandhaltung in Kraftwerken
    28. Februar/1. März 2018, Bonn
    mehr...
  • Dampferzeuger, Industrie- und Heizkraftwerke mit Workshop BHKW
    21./22. März 2018, Rostock
    mehr...
  • Betriebsführungsmanagement in der Praxis
    17. April 2018, Lübbenau
    mehr...
  • Maintenance of Wind Power Plants
    7./8. Mai 2018, München
    mehr...
  • Flue Gas Cleaning
    16./17. Mai 2018, Hamburg
    mehr...
  • KELI - Konferenz zur Elektro-, Leit- und Informationstechnik
    16./17. Mai 2018, Potsdam
    mehr...
  • Biomass Ash
    6. Juni 2018, Kopenhagen, Dänemark
    mehr...
  • Dampfturbinen und Dampfturbinenbetrieb 2018
    6./7. Juni 2018, Koblenz
    mehr...
  • Wasser im Kraftwerk 2018
    6./7. Juni 2018, Berlin
    mehr...
  • Brennstofftechnik und Feuerungen
    27./28. Juni 2018, Kassel
    mehr...
  • Chemie im Kraftwerk
    24./25. Oktober 2018, Magdeburg
    mehr...
  • VGB KONGRESS 2018 - Erzeugung im Wettbewerb
    12./13. September 2018, München Unterschleißheim
    mehr...
  • Thermische Abfallverwertung und Wirbelschichtfeuerungen 2018
    30./31. Oktober 2018, Hamburg
    mehr...
  • Mercury Control
    6./7. Dezember 2018, Berlin
    mehr...

Veranstaltungen des IEA Clean Coal Centre

  • 13th IEA CCC Multi-pollutant emissions from coal workshop
    21. - 23. Mai 2018, Krakau, Polen
    mehr...
  • 9th International Freiberg Conference on IGCC & XtL Technologies
    3. - 8. Juni 2018, Berlin
    mehr...
  • 8th IEA CCC Cofiring biomass with coal workshop
    11. - 13. September 2018, Kopenhagen, Dänemark
    mehr...
↑ zurück
Newsletter abbestellen