English Edition
Logo

Newsletter 3/2020

Kennzeichensysteme für Anlagen zur Erzeugung und Speicherung von Strom und Wärme

  • Effiziente Betriebsführung
  • RDS-PP für die neuen Technologien
  • Digitalisierung bewährter Technologien

Eine systematische und einheitliche Kennzeichnung von Anlagen für die Erzeugung und Speicherung von Strom und Wärme ist keine Selbst­verständlich­keit. Dabei ist diese auch mit Blick auf die Di­gi­tali­sierung für eine kosten­effiziente Planung, Errichtung, Betriebs­führung, In­stand­haltung und den Rück­bau ein wesent­liches Element. Ein in der Branche an­er­kanntes Kenn­zeichen­system ist die Basis der Anlagen- und Produkt­dokumentation. Es ist der Schlüssel zu effizientem Datenmanagement, moderner Zustandsüberwachung und vorausschauender Instandhaltung.

Unsere neue Themenseite fasst alle Angebote zum KKS und RDS-PP kompakt für Sie zusammen. Entdecken Sie Neuigkeiten und finden Sie Ihre maßgeschneiderte Lösung!


INHALT


News

  • Anlagenkennzeichnung für die Windenergie: Effizienz steigern mit dem harmonisierten System RDS-PP®
  • Wind Power Performance Data Exchange – WiPPeX
  • VGB in diversen Branchen-Webinaren vertreten
  • Online-Konferenzen: Ihre Meinung ist uns wichtig!
  • VGB KONGRESS 2020 auf 2021 verschoben!
  • Gründung einer neuen Projektgruppe für Laufwasserkraftwerke
  • Preissenkung für PSA / Atemschutzmasken!
  • Sie finden uns auch in den Sozialen Medien

Mitgliederinformationen

  • Kurzfassungen von Sitzungsprotokollen

Neuerscheinungen

  • VGB PowerTech Journal 4 (2020) Themen: Instandhaltung in Kraftwerken
  • VGB sorgt für energietechnischen Lesestoff im Home-Office
  • VGB POWERTECH DVD - Englische Ausgabe 1976 - 2000 erschienen
  • VGB-TW-530e - Empfehlungen zum Betrieb und zur Überwachung von Kesselumwälzpumpen - Als eBook erhältlich!
  • Abschlussbericht des UBA über Reaktive Stickstoffflüsse in Deutschland erschienen

VGB-Veranstaltungen

Call for Papers


NEWS


Anlagenkennzeichnung für die Windenergie: Effizienz steigern mit dem harmonisierten System RDS-PP®

VGB hat mit dem RDS-PP® – Reference Designation System for Power Plants: Windkraftwerke einen Standard zur Kennzeichnung für die Windenergie entwickelt. RDS-PP liefert eine eindeutige Kennzeichnung von Komponenten und Systemen für Windkraftwerke, quasi von der Flügelspitze bis zur Anbindung an das Stromnetz und auch darüber hinaus. Eine eindeutige Kennzeichnung unterstützt Betreiber, Hersteller und Dienstleister in effizienter Weise bei Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung von Windkraftwerken. Sie ist zudem Grundlage für die Digitalisierung in der Windenergie.

Führende im VGB vertretene Betreiber von Windenergieanlagen appellieren jetzt mit ihrem Positionspapier „Use of RDS-PP® as a harmonized designation system for wind power plants. Position paper from the owner´s point of view“ an die Branche, RDS-PP® als herstellerübergreifendes System einzusetzen.

Wind Power Performance Data Exchange – WiPPeX

Um den Betrieb der Windenergieanlagen weiter optimieren zu können, wurde zur Analyse der Betriebsergebnisse auf Initiative des SF Wind seitens VGB die Datenbank „Wind Power Performance Data Exchange – WiPPeX“ aufgebaut. Die Struktur der Datenbank gewährleistet einen Leistungsvergleich individueller Windenergieanlagenplattformen. Die erforderlichen SCADA Daten werden als 10-min Mittelwerte monatlich in die Datenbank eingespeist. Alle Unternehmen, die Daten zur Verfügung stellen, können auch direkt auf den gesamten Datenbestand zugreifen, um eigene Auswertungen durchzuführen. Zur Anonymisierung der Datenbasis, die durch VGB gewährleistet wird, ist es erforderlich, dass mindestens drei Unternehmen an der jeweiligen Plattform teilnehmen. Die Mitgliedsunternehmen des SF Wind Stadtwerke München, EnBW und Vattenfall haben sich an der Windenergieanlagenplattform „Vestas V90-2MW“ beteiligt und haben die Daten ab dem 1. Januar 2019 rückwirkend zur Verfügung gestellt.

Ziel ist es, die Datenbank kontinuierlich um weitere Windenergieanlagenplattformen zu erweitern. Darüber hinaus werden in einem nächsten Schritt auch die wesentlichen Fehlercodes der Hauptkomponenten einer Windenergieanlage in den individuellen Datenbanken integriert.

VGB in diversen Branchen-Webinaren vertreten

Im Rahmen des VDI-Online-Events „Lasst uns gemeinsam das Klima retten“ und bei Webinaren des Deutsch-Indischen Energieforums hat der VGB über die Rolle regelbarer Erzeugungstechnologien im Energiesystem berichtet.

Am 20. Mai 2020 fand das Online-Event „Lasst uns gemeinsam das Klima retten“ statt, das der VDI gemeinsam mit der Fridays-for-Future-Bewegung organisiert hatte. Fast 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten intensiv darüber, welchen Beitrag Ingenieurinnen und Ingenieure zur Eindämmung des Klimawandels, zur Treibhausgasneutralität und zur Energiewende leisten können. VGB-Geschäftsführer Dr. Oliver Then erläuterte in seinem Vortrag die Rolle der regelbaren Erzeugungstechnologien im Energiesystem der Zukunft.

Ein ähnliches Thema stand auch im Fokus zweier Webinare, die das Deutsch-Indische Energieforum (DIEF) am 30. April und am 15. Mai 2020 organisiert hatte. Die Webinare hatten zum Ziel, Erfahrungen und Empfehlungen für den flexiblen Betrieb von Kohlekraftwerken zu vermitteln. Dr. Claudia Weise vom VGB gab in ihren Präsentationen einen Einblick in die Situation in Europa. Dabei berichtete sie auch über Maßnahmen, die sich beim flexiblen Kraftwerksbetrieb bewährt haben. An den DIEF-Webinaren nahmen über 300 Branchenvertreterinnen und -vertreter aus Deutschland und Indien teil. Viele von ihnen nutzten die Gelegenheit, um sich intensiv mit den Referenten auszutauschen. Viele der Fragen konnten aus Zeitgründen erst im Anschluss an die Webinare per E-Mail beantwortet werden.

Online-Konferenzen: Ihre Meinung ist uns wichtig!

Nehmen Sie an unserer Umfrage zu virtuellen VGB Veranstaltungen teil und gewinnen Sie eine Freikarte.

VGB KONGRESS 2020 auf 2021 verschoben!

Mehr als alles andere liegt uns die Sicherheit und Gesundheit unserer Teilnehmer, Gäste und Partner am Herzen. Aus diesem Grund haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, unseren Jubiläumskongress 2020 „100 Jahre VGB“ auf das kommende Jahr zu verschieben. Auch wenn wir gemeinsam mit Ihnen, den Sponsoren, Ausstellern und Referenten bereits viel Arbeit investiert und uns auf eine besondere Veranstaltung mit aktuellen Vorträgen und spannenden Diskussionen gefreut haben, lassen die weiterhin zu erwartenden behördlich angeordneten Abstands- und Hygieneregeln sowie Reiseeinschränkungen keine uneingeschränkte Großveranstaltung inklusive einer unbeschwerten Jubiläumsparty zu.

Als neuen Termin haben wir den 22. und 23. September 2021 | Grand Hall Zollverein festgelegt.

Um den Jubiläumstermin nicht ungenutzt verstreichen zu lassen und die Aufmerksamkeit der Branche trotzdem auf unseren Verband und sein Jubiläum zu lenken, möchten wir einen Teil der Eröffnungsveranstaltung und die bereits geplante Podiumsdiskussion am 9. September 2020 online durchführen, wozu wir Sie heute schon herzlich einladen. Weitere Details und Zugangsdaten erhalten Sie zu gegebener Zeit.

Seien sie beim VGB Jubiläumskongress am 22. und 23. September 2021 dabei!

Gründung einer neuen Projektgruppe für Laufwasserkraftwerke

VGB hat eine neue Projektgruppe "Run-of-River" mit Experten der VGB-Gremien TC Hydro und TG Performance Indicators gründete. Die Auftaktveranstaltung mit internationalen Mitgliedern fand bereits im Februar 2020 statt.

Ziel ist unter anderem, einen technischen Benchmark dieser Kraftwerksart aufzubauen. Damit wird die bereits im Kraftwerksinformationssystem (KISSY) realisierte statistische Erfassung von Pumpspeicher- und Speicherkraftwerken, um die der Laufwasserkraftwerke erweitert.

Preissenkung für PSA / Atemschutzmasken!

VGB PowerTech hat für seine Mitgliedsunternehmen und Unternehmen im Bereich der kritischen Infrastruktur neue Schutzmasken (FFP2 bzw. Masken mit gleichwertigem Prüfstandard nach KN95) und transparenten Gesichtsschutz zu günstigeren Konditionen verfügbar. Die Lieferung kann sofort und auch in größerer Stückzahl erfolgen.

Die Masken können im VGB Online Shop ab einer Mindestabnahmemenge von 100 Stück bestellt werden.

Bei zusätzlichem Bedarf an Schutzausrüstung werden wir unser Angebot erweitern.

Für individuelle Anfragen hinsichtlich größerer Stückzahlen oder auch weiteren PSA-Produkten nehmen Sie bitte über die E-Mail-Adresse mark@vgb.org mit uns Kontakt auf.

Bleiben Sie gesund!

Sie finden uns auch in den Sozialen Medien

Folgen Sie uns bei Twitter oder besuchen uns bei LinkedIn und Xing, um zwischen den Erscheinungsterminen des Newsletters über Neuigkeiten und aktuelle Veranstaltungen informiert zu sein.

↑ zurück

MITGLIEDERINFORMATIONEN


Kurzfassungen von Sitzungsprotokollen

↑ zurück

NEUERSCHEINUNGEN


VGB PowerTech Journal 4 (2020) Themen: Instandhaltung in Kraftwerken

Editorial

Uwe Grobermann

Instandhaltung in Zeiten der Corona-Krise

Ausgewählte Beiträge:

  • Erfahrungen mit dem Einsatz des Stahls T24 im GKM, Block 9 nach 5-jähriger Betriebszeit (Klaus Metzger und Karl Maile) Download ...
  • Vorteile von Big Data und Machine Learning für den Lebenszyklus von Windenergieanlagen (Christian Pagel)
  • Dynamische Simulation von Flexibilitätsmaßnahmen für Kohlekraftwerke (Marcel Richter, Gerd Oeljeklaus und Klaus Görner) Download ...
  • Unfallfrei durch den Alltag mit einer Dampfturbine, regelmäßig geprüft, sicher im Betrieb!(Christian Scharfetter, Kristin Abel-Günther, Mario Schenzer und Wulf von Karstedt)

Ausgabe PT Journal 4/2020

Abschlussbericht des UBA über Reaktive Stickstoffflüsse in Deutschland erschienen

Im Rahmen des überarbeiteten Göteborg-Protokolls zur Convention on Long-Range Transboundary Air Pollution (CLTRAP) wurde 2012 vereinbart, die nationalen Stickstoff-Flüsse zu erfassen, da eine wesentliche Voraussetzung für die Konzeption von Minderungsmaßnahmen für reaktive Stickstoffverbindungen (NOx, NH3, N2O) die Kenntnis der Quellen, Senken und Flüsse ist. In einer nationalen N-Bilanzierung (2010 - 2014) wurden für acht Pools die ein- und ausgehenden Flüsse an reaktivem Stickstoff berechnet: Atmosphäre, Energiewirtschaft und Verkehr, Industrielle Produktion, Ernährung und Konsum, Landwirtschaft, Wald und semi-natürliche Flächen, Abfallwirtschaft und Abwasserentsorgung, Gewässer sowie die grenzüberschreitenden N-Flüsse (Importe und Exporte).

Die Ergebnisse, die mit einer großen Unsicherheit bilanziert wurden, zeigen, dass die jährliche Netto-Freisetzung von reaktivem Stickstoff in Deutschland in einer Größenordnung von etwa 1600 kt N a-1 anzusetzen ist. Die Landwirtschaft stellt mit rund zwei Dritteln der gesamten Stickstoff-Freisetzung in Deutschland unverändert die mit Abstand bedeutendste Emissionsquelle dar, sowohl in die Atmosphäre als auch in die Hydrosphäre. Aufgrund der stärkeren Verminderung der Stickstoff-Emissionen in den übrigen Sektoren in der letzten Dekade ist der Anteil der Landwirtschaft gegenüber früheren Berechnungen (Zeitraum 2008 - 2010) sogar noch gestiegen. Betrachtet man nur den Bereich der NOx-Freisetzung liegen Industrie/Energiewirtschaft etwa gleichauf mit dem Verkehr mit 160-180 kt NOx a-1.

Der Abschlussbericht steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

mehr ...

VGB sorgt für energietechnischen Lesestoff im Home-Office

In Folge der Corona-bedingten Einschränkungen auch im beruflichen Alltag arbeitet eine große Anzahl von Beschäftigten in der Energiebranche derzeit im Home-Office, und damit leider ohne Zugang zur gedruckten Ausgabe unseres VGB PowerTech Journals. Was liegt nun näher als auch in diesem Fall die Möglichkeiten der Digitalisierung schnell zu nutzen? Deswegen bietet VGB im Vorgriff auf ein laufendes Projekt zur weiteren Digitalisierung unserer Veröffentlichungen ab sofort eine Online-Ausgabe des VGB PowerTech Journals an, beginnend mit der Ausgabe 1/2019.

Um nicht nur dem bisherigen Leserstamm Zugriff auf unsere energie- und kraftwerkstechnischen Informationen und Fachartikel zu ermöglichen, sondern auch neue Leserkreise zu gewinnen, wird der Zugang für die Zeit der Corona-bedingten Einschränkungen über unsere Webseite ohne weitere Beschränkungen freigeschaltet. Der VGB freut sich auf Feedback zu diesem neuen Angebot und wünscht gute fachliche Unterhaltung. verstärken.

VGB POWERTECH DVD - Englische Ausgabe 1976 - 2000 erschienen

Neu erschienen ist die VGB POWERTECH DVD Jg. 1976-2000 EN mit allen englischsprachigen Ausgaben der Fachzeitschrift aus diesem Zeitraum. Auf mehr als 30.000 Seiten finden Sie für diesen wegen seiner technologischen Entwicklungen und Fortschritte in der Stromerzeugung wichtigen Zeitraum umfassendes Expertenwissen.

Die Ausgaben der VGB POWERTECH wurden digital als Bild erfasste und mit einer Texterkennung nachbearbeitet. Somit kann über alle Dokumente recherchiert werden.

Die DVD ergänzt die laufende Ausgabe VGB POWERTECH DVD 1990-2019 mit den deutschsprachigen Beiträgen der Jahre 1990 bis 1999 sowie der internationalen Ausgabe seit 2000 mit deutsch- oder englischsprachigen Beiträgen.

mehr ...

VGB-TW-530e - Empfehlungen zum Betrieb und zur Überwachung von Kesselumwälzpumpen - Als eBook erhältlich!

Der Bericht arbeitet das Schadensereignis aus 2014, insbesondere die gewonnenen Erkenntnisse und daraus abgeleiteten Maßnahmen, in drei Hauptkapiteln auf:

  • Verfahrenstechnik,
  • Berechnung und wiederkehrende Prüfungen und
  • Prüfumfang/-verfahren – mechanisierte Phased Array Ultraschall-Prüfung (mPA-UT).

Der Bericht ist nun auch in englischer Sprache verfügbar.

mehr ...

↑ zurück

VGB-Veranstaltungen


  • 2. Cyber-Security Tag Energie
    8. September 2020, Essen
    mehr...
  • Wasseraufbereitung
    15.-17. September 2020, Essen
    mehr...
  • Ecology and Environment in Hydropower
    24./25. September 2020, Graz, Österreich
    mehr...
  • Flue Gas Cleaning
    30. September/1.Oktober 2020, Dresden
    mehr...
  • VGB-Chemiekonferenz
    27.-29. Oktober 2020, Dresden
    mehr...
  • Digitalization in Hydropower - Implemented innovative digital measures, products and tools
    10./11. November 2020, Graz, Österreich
    mehr...
  • ÖL im Kraftwerk
    10./11. November 2020, Bedburg
    mehr...
  • KELI - Konferenz zur Elektro-, Leit- und Informationstechnik
    23.-25. November 2020, Bremen
    mehr...
  • Dampferzeuger, Industrie- und Heizkraftwerke, BHKW
    24./25. November 2020, Papenburg
    mehr...
  • VGB-Fortbildungsveranstaltung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte
    24.-26. November 2020, Höhr-Grenzhausen
    mehr...
  • Mercury Control
    3./4. Dezember 2020, Berlin
    mehr...
  • Brennstofftechnik und Feuerungen
    9./10. Dezember 2020, Hamburg
    mehr...
  • Instandhaltung in Kraftwerken
    3./4. März 2021, Karlsruhe
    mehr...
  • Emissionsüberwachung
    10. März 2021, Essen
    mehr...
  • Gasturbinen und Gasturbinenbetrieb
    17./18. März 2021, Potsdam
    mehr...
  • Thermische Abfallverwertung und Wirbelschichtfeuerungen
    24./25. März 2021, Hamburg
    mehr...
  • VGB-Fortbildungsveranstaltung Abfall und Gewässerschutz
    20.-22. April 2021, Höhr-Grenzhausen
    mehr...
  • 11. Emder Workshop Offshore Windenergieanlagen - Arbeitsmedizin
    7./8. Mai 2021, Emden
    mehr...
  • Dampfturbinen und Dampfturbinenbetrieb
    1./2. Juni 2021, Köln
    mehr...
  • VGB-Fortbildungsveranstaltung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte
    23.-25. November 2021, Höhr-Grenzhausen
    mehr...

↑ zurück

Call for Papers


Call for Papers: Chemie im Kraftwerk 2020

Die Veranstaltung ist ein Forum der EVU und der Industrie­kraft­werke zur Präsentation von Betriebs­er­fahrungen und tech­nischer Weiter­ent­wicklungen im Bereich der Kraft­werks­chemie. Be­gleitend prä­sen­tieren Unter­nehmen ihre Pro­dukte und Leistungen in der parallel statt­findenden Fach­ausstellung.

Für das Fachprogramm am 28./29. Oktober können ab sofort Vortragsvorschläge eingereicht werden.

Call for Papers: Gasturbinen und Gasturbinenbetrieb 2021

Die sich im Kontext mit der Energie­wende in kurzen Zeit­räumen verändernden An­forderungen im Strom- und Wärme­markt sowie im öffent­lichen Gas­transport­netz er­fordern für den wirt­schaftlichen, sicheren und umwelt­ver­träg­lichen Be­trieb von Gas­turbinen­anlagen eine recht­zeitige An­passung operativer und anlagen­technischer Konzepte.

In einem breit ge­fächerten Themen­port­folio werden wir uns ak­tuellen Fragen aus dem Betrieb von Alt­analgen, Bestands­anlagen und Neu­anlagen sowie der Planung neuer Gas­turbinen­anlagen und innovativen R&D-Projekten der gas­turbinenbasierten Energie­technik zuwenden.

Engagieren auch Sie sich bei der Gestaltung des Programms und reichen Sie Ihr Vortragsthema bis zum 25. September 2020 ein!

Instandhaltung in Kraftwerken 2021: Jetzt Beitrag einreichen!

Die Veranstaltung richtet sich an Fachleute aus dem konventionellen und nuklearen Bereich, an Instandhalter aus den Kraftwerken und Servicefirmen, aber auch an Gutachter und Behördenvertreter, die sich mit neuen Entwicklungen in den Bereichen Wartung, Inspektion und Instandsetzung befassen.

Folgende Themenblöcke sind geplant:

  • Block 1: Aktuelle Rahmenbedingungen
    (Arbeitssicherheit, Ressourcensteuerung, End of Life Management ...)
  • Block 2: Qualitätssicherung
    (Projektüberwachung, Freischaltwesen, Mobile Instandhaltung ...)
  • Block 3: Techniken, Erfahrungen, Schäden
    (Kessel, Turbine, Generator, Nebenanlagen, Konservierung 3D-Druck / Additive Fertigung)

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge bis zum 4. September 2020.

↑ zurück