Erfassung auch des Übergangsbereiches zwischen der Linear-elastischen Bruchmechanik (Sprödbruch) und der Plastischen Grenzlast (Zähbruch)

ehem. Bestell-Kennz.: Nein
ISBN: urn:isbn:978-3-86875-275-5
Bestell-Kennz.: TW505
Erscheinungsdatum: 01.11.1999
Gewicht: 220 g

Verfügbarkeit: Auf Lager

zzgl. Steuern: 36,00 € Inkl. Steuern: 38,52 €
zzgl. Versandkosten

Kurzbeschreibung

Aufgabe einer sicherheitstechnischen Beurteilung für eine mit unterstellten Fehlern behafteten Komponente ist es, den Sicherheitsabstand für alle Betriebs- und Störfallbedingungen zu quantifizieren. Für ferritische Werkstoffe kann man gemäß der schematischen Darstellung in Bild 1 drei verschiedene Bereiche (nach Versagensarten und Bruchmechanik-Verfahren) unterscheiden. Austenitische Werkstoffe werden dem Bereich PG (Zähbruch) zugeordnet.

Erfassung auch des Übergangsbereiches zwischen der Linear-elastischen Bruchmechanik (Sprödbruch) und der Plastischen Grenzlast (Zähbruch)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Weitere Information

* Pflichtfelder

zzgl. Steuern: 36,00 € Inkl. Steuern: 38,52 €