VGB-Expertenforum - Die Umsetzung der 42. BImSchV in der Praxis

ehem. Bestell-Kennz.: Nein
ISBN: urn:isbn:978-3-96284-097-6
Bestell-Kennz.: TB381-18
Erscheinungsdatum: 01.03.2018
Gewicht: 423 g

Verfügbarkeit: Auf Lager

zzgl. Steuern: 180,00 € Inkl. Steuern: 192,60 €
zzgl. Versandkosten

Kurzbeschreibung

Am 19.08.2017 trat die Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider, die 42. BImSchV, in Kraft. Sie soll den hygienisch einwandfreien Betrieb der genannten Anlagen sicherstellen und damit verhindern, dass sich Legionellenausbrüche wiederholen.

Für die Betreiber dieser Anlagen entsteht durch die Verordnung erstmals eine gesetzlich geregelte Verpflichtung zur regelmäßige mikrobiologischen Überwachung des Kühl- bzw. Nutzwassers. Darüber hinaus ist sicherzustellen, dass das Zusatzwasser in hygienischer Hinsicht geeignet ist. In Abhängigkeit von den Analysenergebnissen werden für verschiedene Anlagen unterschiedliche Maßnahmen verlangt. Bei Überschreiten des Maßnahmenwertes für die Legionellenkonzentration muss eine Meldung an die zuständige Behörde erfolgen. Außerdem verpflichtet die Verordnung den Betreiber unter anderem zur Führung eines Betriebstagebuchs, zur Qualifizierung der Mitarbeiter, zur regelmäßigen Überprüfung des ordnungsgemäßen Anlagenbetriebs durch einen unabhängigen Sachverständigen oder eine akkreditierte Inspektionsstelle und zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung für Neuanlagen und bestehende Anlagen nach Anlagenänderungen. Für Inbetriebnahmen und Wiederinbetriebnahmen nach Stillständen von mehr als 1 Woche gelten besondere Anforderungen.

Der Betrieb von Verdunstungskühlsystemen entsprechend der 42. BImSchV erfordert die Erstellung einer anlagenspezifischen Entscheidungs- und Maßnahmenmatrix mit einer dazu gehörigen Dokumentations- und Meldungssystematik und einer engen Abstimmung mit dem beauftragten Labor.

Das VGB-Expertenforum zur betrieblichen Umsetzung der 42. BImSchV soll die komplexen Anforderungen der Verordnung sowie die möglichen Maßnahmen zur Legionellenbegrenzung erläutern. Die teilnehmenden Betreiber werden informiert und damit in die Lage versetzt, die für ihre Anlagen zutreffenden Verpflichtungen ordnungsgemäß zu erfüllen und die geeigneten Maßnahmen zur vorbeugenden und akuten Legionellenreduzierung zu ergreifen.

 - Übersicht über die 42. BImSchV Sebastian Hahn, PreussenElektra GmbH

- Fachärztlich hygienische Risikobewertung, Prof. Dr. Michael Pietsch, Institut für Med. Mikrobiologie und Hygiene der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz

- Generelle Anforderungen an Errichtung und Beschaffenheit von Verdunstungskühlanlagen und Kühltürmen, Harald Noß, Envi Con Engineering GmbH

- Mikrobiologische Überwachung und erforderliche Analysen, Dr. Herbert Lindner, ADUG GmbH

- Umgang mit Stillständen und Wiederinbetriebnahmen, Rolf Gerber, vormals RWE Power AG

- Einsatz von Bioziden und alternativen Verfahren, Walter Hoffmann, RWE Power AG

- Maßnahmen zur Legionellenreduzierung bei Überschreitung der Prüf- und Maßnahmenwerte, Dirk Schneidereit, UNIPER Technologies GmbH

- Gefährdungsbeurteilung und Arbeitsschutz, Rolf Gerber, vormals RWE Power AG, Dr. Herbert Lindner, ADUG

- Inhalte und Führung des Betriebstagebuchs, Walter Hoffmann, RWE Power AG

- Melde- und Anzeigepflichten, Zulassung von Ausnahmen,  Dr. Wolfgang Konrad, STEAG GmbH

VGB-Expertenforum - Die Umsetzung der 42. BImSchV in der Praxis

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Weitere Information

* Pflichtfelder

zzgl. Steuern: 180,00 € Inkl. Steuern: 192,60 €