Thermische Abfallverwertung und Wirbelschichtfeuerungen

13.03.2019 - 14.03.2019
In Kalender eintragen
Gastwerk Hotel Hamburg
Beim Alten Gaswerk 3, 22761 Hamburg
In Google Maps öffnen
300,00 € - 800,00 €
Ticket online sichern

Die thermische Abfallverwertung ist in Deutschland eine der tragenden Säulen der Abfallentsorgung, die vorwiegend in Rostfeuerungsanlagen durchgeführt wird. Die Wirbelschichtfeuerung hat den Vorteil eines breiten Brennstoffbandes von der Kohle über Biomasse bis hin zu Ersatzbrennstoffen. Beide Anlagentypen haben Gemeinsamkeiten, wie etwa gleiche Anlagengröße, Kesselkorrosionen und in der Regel die Auskopplung von Fernwärme oder Prozessdampf, führen somit zu vielen gleichen Problemen bei dem Betrieb der Anlagen.

Die VGB-Fachgruppen “Thermische Abfallverwertung“ und „Wirbelschichtfeuerungen“ haben sich entschieden, die bereits im Jahr 2016 erfolgreich durchgeführte gemeinsame Veranstaltung zu wiederholen und die folgenden aktuellen Themen abzubilden:

  • Betriebsoptimierung
  • Sanierungsmaßnahmen
  • Feuerraumverschlackung
  • Feuerleistungsregelung
  • Kesselkorrosion, -verschmutzung
  • Rauchgasreinigung
  • Emissionsminderung, -messtechnik
  • Fernwärme- und Prozessdampfauskopplung
  • Programm
    >
    (Programmänderungen vorbehalten)
    Letzte Aktualisierung: 23. Januar 2019
    Mittwoch, 13. März 2019
      Moderation
    Prof. H.-J- Werther, TU Hamburg-Harburg;
    P. Knapp, MVV Umwelt Asset, Mannheim
    10:00 Eröffnungsvortrag
    Stand und Perspektiven der Thermischen Abfallbehandlung aus Sicht eines Anlagenbauers
    F. Reinmöller, Standardkessel Baumgarte GmbH, Bielefeld
    10:30 Welche Änderungen ergeben sich aus dem BVT-Merkblatt für die Abfallverbrennung?
    M. Gleis, UBA, Dessau
    10:50 Herausforderungen für die Rauchgasreinigung
    Dr. W. Schüttenhelm, WS Management&Engineering, Wiehl
    11:10 Sind die Bandbreiten aus den BVT-Schlussfolgerungen noch kontinuierlich überwachbar?
    M. Klein, Sick GmbH, Düsseldorf
    11:30 Pause in der Ausstellung
    12:00 Modifikation von stationären Wirbelschichtanlagen zur Erhöhung der Brennstoffflexibilität und Emissionsreduktion
    R. Schatzl, U. Hohenwarter, L. Griendl, ANDRITZ AG; P. Frömmrich, UPM Schongau
    12:30 Probleme, Lösungen und Neuaufbau einer Bettaschekühlung mit einem fluidisierten Aschekühler
    J. Plackmeyer, Ingenieurbüro Plackmeyer, Bergisch Gladbach; Dr. J. Jung, Currenta GmbH&Co OHG, Leverkusen; G. Saarmann, Wessel GmbH, Xanten
    13:00 Lunch in der Ausstellung
    14:00 VGB-Standard 205: Maßnahmen zur Verminderung von Abzehrungen in abfall- und biomassegefeuerten Dampferzeugern
    Dr. W. Spiegel, CheMin Gmbh, Augsburg
    14:30 Einsatz eines Online-Korrosionsmeßsystems für Membranwände im MHKW Berlin-Ruhleben
    Prof. B. Epple, A. Müller, TU Darmstadt, F.O. Ewert, MHKW Berlin-Ruhleben
    15:00 Erste Erfahrungen mit der Anwendung von Heizflächen-Beschichtungen aus der kohlebasierten Energieerzeugung im MHKW Berlin-Ruhleben und MHKW Iserlohn
    Dr. A. Salamon, DSTB Dorsten, F.O. Ewert, MHKW Berlin-Ruhleben; P. Grebe, MHKW Iserlohn
    15:30 Pause in der Ausstellung
    16:00 Feuerfeste Auskleidungen unter thermomechanischen Gesichtspunkten
    H. Leszinski, M. Breddermann, Breddermann + Partner, Bochum
    16:30 Vergleich unterschiedlicher Kalkhydrate für die konditionierte Trockensorption anhand von Partikelanalysen im Realbetrieb
    M. Köhler, TU Dresden, Dresden
    17:00 Kurz- und Langzeitkonservierung mit filmbildenden Aminen
    R. Wagner, Reicon, Leipzig
    19:00 Abendveranstaltung im Gastwerk
    Donnerstag, 14. März 2019
    09:00 Klärschlammbehandlung im Drehrohr und Müllverbrennung auf dem Rost - zwei Klassiker aber als Kombination eine innovative Symbiose!
    M. Spohr, T. Felix, MVV Umwelt, Mannheim
    09:30 Klärschlammverbrennung im Kontext des Ersatzneubaus des MHKW der EEW in Stapelfeld
    P. Alps, H. Heinig, EEW Energy from Waste, Helmstedt
    10:00 Klärschlammmitverbrennung in der MVA
    D. Fotakis, EVO, Offenbach
    10:30 Pause in der Ausstellung
    11:00 Klärschlamm-Mitverbrennung im ESB-Wirbelschichtkraftwerk der T2C im Industriepark Höchst
    P. Ludwig, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Frankfurt
    11:30 Experimentelle Untersuchungen zum Einsatz von Ersatzbrennstoffen in wirbelschichtbasierten Feurungssystemen
    M. Haaf, TU Darmstadt, Darmstadt
    12:00 Erfahrung bei der Erweiterung des Brennstoffmix auf 50% RDF in einer bestehenden zirkulierenden Wirbelschichtanlage
    Dipl.-Ing. (FH) Andreas Simbeck, Dr. Bolhar-Nordenkampf, Dipl.-Ing. Peter Dahmen; Valmet GesmbH, Wien, Österreich
    12:30 Lunch in der Ausstellung
    13:30 Transfer VERA
    14:00 Besichtigung
    16:00 Transfer Gastwerk
    16:45 Transfer HBF
  • Hotelzimmerreservierung
    >

    Das ZImmerkontingent im Gastwerk Hotel Hamburg ist abgelaufen. Es gelten die Tagespreise.

    Kontakt:

     

    Folgende Seiten können Ihnen bei der Suche nach einem passenden Zimmer behilflich sein:

     

    Die VGB-Geschäftsstelle vermittelt keine Zimmer!

  • Veranstaltungsort
    >
  • Fachausstellung
    >

    Die Fachtagung wird von einer Fachausstellung begleitet. Die ausstellenden Firmen rücken ihre Unternehmen bzw. ihre Produkte und Dienstleistungen in den Fokus der Fachbesucher. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Networking. Für die Teilnahme an der Ausstellung setzen Sie sich bitte in Verbindung mit: